Fragile EUR-Erholung

Die Sorgen, dass die geldpolitischen Straffungsmaßnahmen der diversen Notenbanken weltweit die Konjunktur deutlich bremsen könnten, haben gestern den Finanzmärkten erneut zugesetzt. Konkret nehmen die Sorgen zu, dass die US-Wirtschaft aufgrund der aggressiven Zinserhöhungen der US-Notenbank in eine Rezession rutschen könnte.

Fed-Chef Jerome Powell trug gestern mit seinen Äußerungen nicht gerade zur Beruhigung bei. Während seiner Anhörung...

Aktueller Link