Hannover (Godmode-Trader.de) - Die Analysten der NordLB bestätigen wir ihr Rating „Kaufen“ sowie das Kursziel von 50,00 Euro für die Aktie von ProSiebenSat.1 Media.

Medienberichte über Gespräche über eine mögliche Fusion der Medienunternehmen Axel Springer AG und ProSiebenSat.1 Media AG sorgen für anziehende Kurse bei den beteiligten MDAX Werten. Während der Aktienkurs von Pro7Sat.1 nur einen leichten Anstieg verbuchen konnte, profitiert der Kurs der Axel Springer AG mit in der Spitze rund +6 % deutlich.

Die NordLB macht darauf aufmerksam, dass die Transaktion bei Axel Springer von der Zustimmung der Familie abhänge, die weiterhin die Kontrolle beanspruche während Pro7Sat.1 einen hohen Freefloat aufweise. Allerdings wäre eine Regelung mit Blick auf andere Unternehmen wie beispielsweise bei der Fresenius SE & Co. KGaA möglich

Insgesamt hätte ein Zusammenschluss beider Unternehmen wirtschaftlich einen gewissen Charme, schreiben die Analysten. Beide Medienkonzerne hätten ihr bisheriges Geschäftsmodell in den letzten Jahren erweitert und ihre Digitalisierungs-Aktivitäten mit deutlichen Erfolgen vorangetrieben. Mittlerweile zählten beide zu den größten Internetportalbetreibern in Deutschland. Zusammen wäre ihnen auch eine DAX-Mitgliedschaft sicher.

Doch trotz des vom Bundesverwaltungsgericht im letzten Jahr ergangenen Urteils dürften die regulatorischen Hürden auch für einen neuen Anlauf immer noch hoch sein und entsprechende Auflagen das Vorhaben wirtschaftlich gefährden, warnt die NordLB. Entsprechend bewerten die Analysten die Spekulationen um eine Fusion beider Unternehmen als nicht sehr wahrscheinlich.

Mit Blick auf die guten mittel- bis langfristigen Geschäftsperspektiven sowie einen möglichen DAX-Aufstieg sehe man Pro7Sat.1 unverändert auf einem guten Weg und erwarte weiterhin eine positive Kursentwicklung für die Aktie, so die Aktienanalysten.