• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,17070 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,33130 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 109,284 ¥
  • USD/CHF - Kürzel: USD/CHF - ISIN: XC0009652816
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,98550 Fr

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar setzt zum Wochenschluss im Vorfeld des mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktberichts für Mai auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) seine Korrektur der vergangenen beiden Handelstage fort. Erleichterung herrscht am Markt darüber, dass es in Italien nun doch zu einer Regierungsbildung der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtsnationalen Lega kommt. Die Vereidigung der neuen Koalition soll noch heute stattfinden. Von Neuwahlen hätte möglicherweise insbesondere die Lega profitiert.

EUR/USD setzt seine Erholung vom Zehnwochentief bei 1,1508 zum Wochenschluss fort, hat das gestrige Hoch bei 1,1724 mit bislang zuhöchst 1,1718 jedoch noch nicht überwinden können. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe (PMI) hat sich im Mai auf 55,5 Punkte abgeschwächt – der fünfte Rückgang in Folge. Bitte beachten Sie auch die ausführlichere EUR/USD-News.

FX-Mittagsbericht-Euro-setzt-Erholung-fort-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

GBP/USD erreichte bislang 1,3317 im Hoch. Die Stimmung in der britischen Industrie hat sich im Mai überraschend verbessert. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ist von 53,9 Punkten auf 54,4 Zähler gestiegen. Bitte lesen Sie hierzu auch die heutige EUR/GBP-News.

USD/JPY legt deutlich zu und notierte bislang bei 109,29 im Hoch. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in Japan ist im Mai laut Revision auf 52,8 Punkte gesunken. Analysten hatten im Konsens mit einem Rückgang auf 52,5 Zähler gerechnet (wie bereits gemeldet), nach 53,8 Punkten im April.

USD/CHF gibt nach und notierte bislang bei 0,9849 im Tief. Der schweizerische Einkaufsmanagerindex hat sich im Mai überraschend deutlich auf 62,4 Punkte abgeschwächt. Bitte beachten Sie auch die umfangreichere USD/CHF-News.

Am Freitagnachmittag stehen aus den USA hochkarätige Daten auf dem Programm, allen voran der bereits genannte US-Arbeitsmarktbericht. Analysten erwarten im Konsens, dass im Mai 190.000 Stellen (ex Agrar) neu geschaffen wurden und die Arbeitslosenquote bei 3,9 Prozent verharrte. Ein weiteres Highlight ist der ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im Mai. Die Details sowie die weiteren Veröffentlichungen entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.