• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,1070 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,5688 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 124,2360 ¥
  • USD/CHF - Kürzel: USD/CHF - ISIN: XC0009652816
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,9759 Fr
  • AUD/USD - Kürzel: AUD/USD - ISIN: XC000A0E4TC6
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,7354 $

Während EUR/USD seine Korrektur vom am 12. August 2015 erreichten knappen Fünfwochenhoch bei 1,1214 ausweitet und bislang bei 1,1050 im Tief notierte, legt das britische Pfund nach besser als erwartet ausgefallenen britischen Verbraucherpreisen kräftig zu. Im Hoch notierte GBP/USD bislang bei 1,5676.

Die Inflation in Großbritannien lag im Juli bei plus 0,1 Prozent im Jahresvergleich. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem unveränderten Wert kalkuliert wie zuletzt. Die Daten lassen erwarten, dass der Zeitpunkt einer ersten Zinsanhebung in Großbritannien doch näher rückt. Zu Wochenbeginn hatte Kristin Forbes, Mitglied des neunköpfigen geldpolitischen Rats der Bank of England (BoE) verlauten lassen, dass die Zinsen vor Erreichen des Inflationsziels von zwei Prozent angehoben werden müssten. Bitte lesen Sie hierzu auch die ausführliche GBP/USD-News.

USD/JPY erreichte bislang zutiefst 124,16, während USD/CHF bislang bei 0,9746 gehandelt wurde.

AUD/USD konsolidiert am Dienstag mit negativer Tendenz weiterhin die Verluste, die dem Währungspaar am 12. August 2015 bei 0,7216 ein Sechsjahrestief beschert haben. Im Tief notierte das Währungspaar bislang bei 0,7329. Wie aus dem über Nacht veröffentlichten Sitzungsprotokoll des letzten geldpolitischen Treffens der Reserve Bank of Australia (RBA) hervorgeht, erwarten die Währungshüter, dass sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzt. Zudem konstatierte die RBA, dass der schwächere Austral-Dollar den Exporten zugutekomme. Bitte beachten Sie auch die aktuelle Nachricht zu AUD/USD.

In der Türkei steht um 13:00 Uhr MESZ ein Zinsentscheid an. Analysten erwarten im Konsens einen unveränderten Leitzins von 7,50 Prozent. Aus den USA werden um 14:30 Uhr MESZ die Baubeginne und -genehmigungen im Juli gemeldet. Die Konsensschätzungen entnehmen Sie bitte unserem Wirtschaftskalender.