• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,11930 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,26840 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 109,467 ¥
  • USD/CAD - Kürzel: USD/CAD - ISIN: XC000A0AEM51
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,34510 $

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar ist auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) fester in die neue Handelswoche gestartet. Ende letzter Woche war der Greenback unter Druck geraten, nachdem schwache US-Wirtschaftsdaten die Befürchtung geweckt hatten, dass der eskalierende Handels- und Technologiekrieg zwischen den USA und China das Wachstum in der weltgrößten Volkswirtschaft beeinträchtigt.

WERBUNG

EUR/USD fällt im Verbund mit der Kehrtwende des US-Dollars auf breiterer Basis von seinem im frühen Handel bei 1,1215 markierten knappen Zweiwochenhoch zurück und notierte bislang bei 1,1190 im Tief. Bei der Europawahl haben die großen Parteiblöcke der Volksparteien Stimmen verloren, während die kleineren nationalistischen und populistischen Parteien sowie die Grünen und Liberalen hinzugewonnen haben. Zu dem befürchteten kräftigen Rechtsruck ist es jedoch nicht gekommen. Bitte lesen Sie auch die heutige EUR/USD-News.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-auf-Erholungskurs-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

Während GBP/USD vom Hoch bei 1,2748 bis bislang 1,2673 zurückfiel, erholt sich USD/JPY zu Beginn der neuen Handelswoche von seinen deutlichen Verlusten Ende letzter Woche. Vom Tief bei 109,25 legte USD/JPY bislang bis 109,58 im Hoch zu.

In Japan zeigen sich mit den jüngsten Daten deutliche Bremsspuren. Die japanischen Frühindikatoren sind im März überraschend stark auf 95,9 Punkte gesunken – ein Dreijahrestief. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Rückgang auf 96,3 Zähler gerechnet, nach 97,1 Punkten im Februar. Bitte beachten Sie auch die ausführlichere USD/JPY-News.

USD/CAD notierte bislang bei 1,3450 im Hoch. Wie bereits am Freitagnachmittag gemeldet wurde, sind die Unternehmensgewinne in Kanada im ersten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent gesunken. Im vierten Quartal 2018 hatte der Rückgang sequenziell bei 3,9 Prozent gelegen. Bitte lesen Sie auch die aktuelle USD/CAD-News.

Wirtschaftsdaten stehen zu Wochenbeginn nicht mehr an. In den USA ist heute ein Feiertag (Memorial Day). Auch in Großbritannien sind die Börsen wegen des Spring Bank Holiday geschlossen.