• USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 111,1080 ¥
  • EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,1141 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,4609 $
  • USD/CHF - Kürzel: USD/CHF - ISIN: XC0009652816
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,9924 Fr
  • USD/SEK - Kürzel: USD/SEK - ISIN: US23129P1021
    Börse: FOREX / Kursstand: 8,3253 kr

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar ist gemessen am US-Dollar-Index fester in die neue Handelswoche gestartet. Die Präsidentin der Federal Reserve Bank Janet Yellen hatte am Freitag die Aussicht bekräftigt, dass die US-Leitzinsen in den kommenden Monaten steigen werden. Yellen sagte, die Zinsen würden graduell und vorsichtig erhöht, sofern sich Arbeitsmarkt und Wirtschaft wie erwartet erholten. Letztere wuchs im ersten Quartal annualisiert um 0,8 Prozent (aufwärts revidiert von plus 0,5 Prozent).

USD/JPY erreichte bei 111,45 ein frisches Vierwochenhoch. Die Japaner sind weiterhin nicht in Shoppinglaune. Die japanischen Einzelhandelsumsätze sind im April um 0,8 Prozent im Jahresvergleich gesunken. Analysten hatten im Konsens jedoch mit einem noch stärkeren Rückgang um 1,2 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang um 1,0 Prozent im März.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-auf-Zweimonatshoch-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
USD/JPY

EUR/USD erholte sich vom zu Wochenbeginn zunächst markierten Zweieinhalbmonatstief bei 1,1096 bis bislang 1,1140 in der Spitze. Die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone ist im Mai auf 104,7 Punkte gestiegen und hat damit stärker zugelegt, als erwartet. Analysten hatten im Konsens mit einem Wert von 104,4 Zählern gerechnet, nach 104,0 Punkten. GBP/USD notierte hingegen bei 1,4584 im Tief. In Großbritannien ist heute ein Feiertag.

USD/CHF hat zu Wochenbeginn zunächst bei 0,9956 ein frisches Zweieinhalbmonatshoch erreicht, im weiteren Handelsverlauf jedoch im Verbund mit der Abwärtsbewegung des US-Dollars auf breiterer Basis nachgegeben und notierte bislang bei 0,9915 im Tief. Das schweizerische KoF-Konjunkturbarometer ist im Mai wie von Analysten im Konsens erwartet auf 102,9 Punkte gestiegen. Im April hatte der Index bei 102,6 Zählern notiert. Bitte lesen Sie auch die aktuelle USD/CHF-News.

USD/SEK fällt zurück und notierte bislang bei 8,3118 im Tief. Wie die schwedische Statistikbehörde zu Wochenbeginn mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt in den drei Monaten bis Ende März um 0,5 Prozent im Quartalsvergleich. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs um 0,7 Prozent gerechnet, nach plus 1,6 Prozent im Vorquartal. Auf Jahressicht ergibt sich aktuell ein Anstieg um 4,2 Prozent (Konsens plus 4,3 Prozent, nach plus 4,9 Prozent). Bitte beachten Sie auch die heutige USD/SEK-News.

In den USA ist heute ebenfalls ein Feiertag. Wirtschaftsdaten stehen daher nicht auf dem Programm. Andere Veröffentlichungen entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.