• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,08789 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,23742 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 107,645 ¥
  • AUD/USD - Kürzel: AUD/USD - ISIN: XC000A0E4TC6
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,63301 $

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar gibt im europäischen Handel am Mittwoch auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) nach. Die Situation an den Aktienmärkten hat sich nach den jüngsten Verlusten im Zuge des in der Geschichte beispiellosen Ölpreiseinbruchs wieder beruhigt. Die wichtigsten internationalen Indizes notieren im Plus.

EUR/USD notierte bislang bei 1,0885 im Hoch. Die US-Hypothekenanträge sind in der Woche bis zum 17. April 2020 gesunken. Wie die Mortgage Bankers Association (MBA) bekannt gab, gingen die Hypothekenanträge in der letzten Woche um 0,3 Prozent im Wochenvergleich zurück. In der Vorwoche war hingegen ein Anstieg um 7,3 Prozent gemeldet worden.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-fällt-zurück-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

GBP/USD wurde bislang zuhöchst bei 1,2386 gehandelt. Die britischen Verbraucherpreise sind im März wie von Analysten im Konsens erwartet um 1,5 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, nach plus 1,7 Prozent im Februar. Die Erzeugerpreise sanken outputseitig im März um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat. Erwartet worden war im Konsens ein Rückgang um 0,4 Prozent, nach minus 0,3 Prozent im Februar. Die Einzelhandelspreise stiegen im März um 2,6 Prozent im Jahresvergleich (Konsens plus 2,3 Prozent, nach plus 2,5 Prozent), während die Hauspreise im Februar auf Jahressicht um 1,1 Prozent zulegten (erwartet plus 1,5 Prozent, nach plus 1,3 Prozent).

USD/JPY notierte mit bislang 107,48 im Tief leicht im Minus, während AUD/USD bislang zuhöchst bei 0,6353 gehandelt wurde. Die australischen Frühindikatoren sind im Februar um 0,8 Prozent im Monatsvergleich gesunken, nach minus 0,4 Prozent im Januar.

Aus den USA wird im weiteren Handelsverlauf am Mittwochnachmittag der FHFA-Hauspreisindex für Februar gemeldet. Die Details sowie die weiteren Veröffentlichungen entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.