• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,11203 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,30387 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 109,352 ¥
WERBUNG

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar bewegt sich zum Wochenschluss auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) seitwärts. Das Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen des Kongresses belastet den Greenback kaum, da es als unwahrscheinlich gilt, dass Trump des Amtes enthoben wird, da im Senat die Republikaner die Mehrheit haben.

EUR/USD gibt nach und wurde im Tief bislang bei 1,1112 gehandelt. Wie am Freitagvormittag gemeldet wurde, ist der Überschuss in der Leistungsbilanz der Eurozone im Oktober überraschend auf 41,0 Milliarden Euro gestiegen. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einem Rückgang auf 26,7 Milliarden Euro gerechnet, nach einem Überschuss von 35,8 Milliarden Euro im September. Bitte lesen Sie auch die aktuelle EUR/USD-News.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-geht-seitwärts-in-die-Weihnachtswoche-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

GBP/USD erholt sich im europäischen Handel am Freitagvormittag von seinem gestrigen Zweiwochentief bei 1,2989. Im Hoch wurde „Cable“ bislang bei 1,3048 gehandelt. Die britische Wirtschaft ist im dritten Quartal laut endgültiger Veröffentlichung stärker gewachsen, als bislang gemeldet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg in den drei Monaten bis Ende September um 0,4 Prozent im Quartals- und 1,1 Prozent im Jahresvergleich. Bitte beachten Sie auch die ausführlichere GBP/USD-News.

USD/JPY fällt bislang bis 109,23 im Tief zurück. Die japanischen Verbraucherpreise sind im November in der Kernrate wie erwartet um 0,5 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Im Oktober hatte die Inflation auf dieser Basis bei 0,4 Prozent gelegen.

Der US-Wirtschaftsdatenkalender ist vor dem Start in die Weihnachtswoche noch einmal gut bestückt. Highlight ist das endgültige Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal. Die Details sowie die weiteren Veröffentlichungen entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.