• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12560 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,30090 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 111,882 ¥
  • AUD/USD - Kürzel: AUD/USD - ISIN: XC000A0E4TC6
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,71570 $
ANZEIGE

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar legt im europäischen Handel am Donnerstag vor dem wegen des Osterfestes verlängerten Wochenende auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) zu.

Der Euro ist nach Veröffentlichung enttäuschender Konjunkturdaten aus der Eurozone unter Druck geraten. Im Tief notierte EUR/USD bislang bei 1,1241 – ein Wochentief. Der kombinierte EU-Einkaufsmanagerindex (Dienstleister und verarbeitendes Gewerbe) ist im April überraschend um 0,3 Punkte auf 51,3 Zähler gesunken. Bitte lesen Sie auch die ausführlichere EUR/USD-News.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-geht-stark-ins-Wochenende-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

GBP/USD wurde bislang zutiefst auf einem knappen Zweiwochentief bei 1,3008 gehandelt. Die britischen Einzelhandelsumsätze sind im März um 1,1 Prozent im Monatsvergleich gestiegen. Analysten hatten im Konsens mit einem Rückgang um 0,3 Prozent gerechnet, nach plus 0,4 Prozent.

USD/JPY bewegt sich weiterhin seitwärts im Bereich der 112er-Marke. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im Japan ist im April auf 49,5 Punkte gestiegen. Im März hatte das Stimmungsbarometer bei 49,2 Zählern notiert. Bitte beachten Sie auch die aktuelle USD/JPY-News.

AUD/USD gibt im Verbund mit den US-Dollar-Gewinnen auf breiter Basis nach und wurde bislang zutiefst bei 0,7156 gehandelt. Der australische Arbeitsmarktbericht für März ist gemischt ausgefallen. Die Zahl der Erwerbstätigen kletterte im März um 25.700. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Zuwachs um 15.200 gerechnet, nach 10.700 im Februar. Die Arbeitslosenquote stieg im März wie erwartet von 4,9 Prozent auf 5,0 Prozent. Bitte lesen Sie auch die umfassendere AUD/USD-News.

Der US-Wirtschaftsdatenkalender ist vor dem langen Osterwochenende noch einmal prall gefüllt. Datenseitige Highlights sind die Einzelhandelsumsätze im März und der Philadelphia Fed Index im April. Die Details sowie die weiteren Veröffentlichungen entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.