• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12000 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,30470 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 111,500 ¥
  • USD/CHF - Kürzel: USD/CHF - ISIN: XC0009652816
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,01950 Fr

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar kann seine gestrigen Gewinne nach dem Zinsentscheid der Federal Reserve Bank (Fed) auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) im europäischen Handel am Donnerstagvormittag halten. Die Fed am Mittwochabend ihren Leitzins unverändert in einer Spanne zwischen 2,25 und 2,50 Prozent belassen und angekündigt, den Ausleihesatz noch länger unverändert lassen zu wollen.

ANZEIGE

Der Fed-Vorsitzende Jerome Powell sagte, dass Geldpolitik der Zentralbank angemessen sei und dass man keine Gründe für eine Änderung des Leitzinses sehe – weder in die eine noch in die andere Richtung. Dass sich Powell weniger besorgt über die Inflation zeigte und keinen Hinweis darauf gab, dass die Fed in absehbarer Zeit die Zinsen senken könnte, kam dem US-Dollar zugute.

In Sachen Handelsabkommen zwischen den USA und China geht es einem CNBC-Bericht zufolge voran. Die letzte Runde der Handelsgespräche zwischen den USA und China endete am Mittwoch in Peking. US-Finanzminister Steven Mnuchin bezeichnete die Treffen als „produktiv". Die Verhandlungen werden in der nächsten Woche in Washington fortgesetzt. CNBC berichtete, dass die beiden Länder am nächsten Freitag ein Handelsabkommen schließen könnten.

EUR/USD ist nach dem Zinsentscheid von seinem Zweiwochenhoch bei 1,1265 zurückgefallen und notierte am Donnerstag bei 1,1190 im Tief, handelt aber gegen Mittag wieder mit positivem Vorzeichen knapp über der 1,12er-Marke. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone ist im April laut endgültiger Veröffentlichung auf 47,9 Punkte gestiegen. Zunächst hatte Markit einen Wert von 47,8 Zählern gemeldet, nach 47,5 Punkten im März. Bitte lesen Sie auch die aktuelle EUR/USD-News.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-hält-Gewinne-nach-Fed-Entscheid-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

GBP/USD bewegt sich im europäischen Handel am Donnerstag mit positiver Tendenz und bislang 1,3080 im Hoch weiterhin in der Nähe seines zur Wochenmitte bei 1,3102 erreichten Zweiwochenhochs. Der am Vormittag gemeldete Einkaufsmanagerindex (PMI) für den britischen Bausektor ist im April auf 50,5 Punkte gestiegen. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs auf 50,4 Zähler gerechnet, nach 49,7 Punkten im März. Im weiteren Handelsverlauf rückt der Zinsentscheid der Bank of England (BoE), der um 13:00 Uhr MESZ ansteht, in den Fokus. Analysten rechnen im Konsens nicht mit einer Änderung des Leitzinses von aktuell 0,75 Prozent. Bitte beachten Sie auch die heutige GBP/USD-News.

Während USD/JPY zulegt und bislang bei 111,67 im Hoch notierte, erholt sich USD/CHF von seinem gestrigen Kursrücksetzer bis 1,0125 und erreichte in der Spitze bislang 1,0192. Der schweizerische Einkaufsmanagerindex (PMI) ist im April auf 48,5 Punkte gesunken und notiert damit erstmals seit Anfang 2015 unter der Wachstumsschwelle von 50 Zählern. Der schweizerische Einzelhandel präsentiert sich im März mit einem Rückgang um 0,7 Prozent im Monatsvergleich ebenfalls schwach. Bitte lesen Sie auch die ausführlichere USD/CHF-News.

Der US-Datenkalender am Donnerstagnachmittag ist gut bestückt. Highlight sind die Auftragseingänge in der Industrie im März. Die Details sowie die weiteren Veröffentlichungen entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.