• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,0779 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,5221 $
  • USD/CHF - Kürzel: USD/CHF - ISIN: XC0009652816
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,0016 Fr
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 122,6080 ¥

München (GodmodeTrader.de) – EUR/USD notierte im europäischen Handel am Freitagvormittag bislang bei 1,0750 im Tief. Die am Nachmittag anstehenden zahlreichen wichtigen US-Wirtschaftsdaten werden robust erwartet und dürften demnach die Einschätzung des Marktes bekräftigen, dass es noch in diesem Jahr zu der lang erwarteten ersten Zinsanhebung seitens der Federal Reserve Bak seit der Finanz- und Wirtschaftskrise kommt.

Das Bruttoinlandsprodukt der Eurozone ist im dritten Quartal mit 0,3 Prozent im Quartalsvergleich nicht so stark gestiegen wie im Konsens mit plus 0,4 Prozent erwartet. Im zweiten Quartal hatte der Zuwachs auf dieser Basis bei 0,4 Prozent gelegen.

GBP/USD fällt nach schwachen Daten vom Bausektor ebenfalls zurück und notierte bislang bei 1,5197 im Tief. So fiel die Bauproduktion im September entgegen den Erwartungen um 0,2 Prozent im Monatsvergleich. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einem Anstieg um 1,6 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang um 3,4 Prozent im August.

USD/CHF legt trotz eines überraschenden Anstiegs der schweizerischen Erzeuger- und Importpreise im Oktober 0,2 Prozent im Monatsvergleich zu und notierte bislang bei 1,0045 im Hoch. Bitte lesen Sie hierzu auch die aktuelle EUR/CHF-News.

USD/JPY erreichte nach gemischten Daten aus Japan hingegen bislang 122,47 im Tief. Während der Dienstleistungssektorindex im September mit einem Rückgang um 0,4 Prozent im Monatsvergleich enttäuschte (Konsens plus 0,2 Prozent), legte die Industrieproduktion im September mit plus 1,1 Prozent stärker zu als im Konsens mit plus 1,0 Prozent erwartet.

Aus den USA stehen am Freitagnachmittag hochkarätige Daten an, darunter die Einzelhandelsumsätze und der Michigan Sentiment Index. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.