• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,14570 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,29760 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 112,334 ¥

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar bewegt sich im europäischen Handel am Dienstag auf breiter Basis (gemessen am US-Dollar-Index) seitwärts. Angesichts nach wie vor nur weniger anstehender Wirtschaftsdaten gilt die Aufmerksamkeit an den internationalen Finanzmärkten weiterhin den anhaltenden globalen politischen Unruheherden.

Dies sind in Europa die Brexit-Verhandlungen und die umstrittenen Haushaltspläne der Italiener, die heute bei der EU-Kommission in Straßburg diskutiert werden. Hinzu kommen angesichts des Handelsstreits zwischen den USA und China die Sorge vor einer harten Landung der chinesischen Wirtschaft und der Fall des ermordeten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi.

EUR/USD pendelt um die 1,1470er-Marke. Die deutschen Erzeugerpreise sind im September um 0,5 Prozent im Monatsvergleich gestiegen. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Zuwachs um 0,3 Prozent gerechnet wie zuletzt. Bitte lesen Sie auch die aktuelle EUR/USD-News.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-im-Seitwärtsschritt-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD

GBP/USD notierte bislang bei 1,3005 im Hoch. Der monatlich von der „Confederation of British Industry“ erhobene CBI-Report „Industrial Trends“ ist schlechter ausgefallen als erwartet. Der Index, die Auftragseingänge von Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe Großbritanniens misst, sank im Oktober auf minus sechs Punkte. Analysten hatten im Konsens mit einem unverändert Wert von minus einem Zähler gerechnet. Bitte beachten Sie auch die heutige GBP/USD-News.

USD/JPY erreichte bislang 112,12 im Tief. Die über Nacht gemeldeten japanischen Verbraucherpreise sind im September in der Kernrate um 0,5 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Im August war ebenfalls ein Zuwachs um 0,5 Prozent vermeldet worden. Bitte lesen Sie hierzu auch die USD/JPY-News.

Aus den USA werden mit den wöchentlichen Redbook-Einzelhandelsumsätzen und dem Richmond Fed Manufacturing Index lediglich Daten aus der zweiten Reihe veröffentlicht. Die Details sowie die weiteren Veröffentlichungen entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.