• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,1190 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,5228 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 120,0980 ¥
  • USD/SEK - Kürzel: USD/SEK - ISIN: US23129P1021
    Börse: FOREX / Kursstand: 8,4331 kr

Der US-Dollar notiert gegenüber den anderen Hauptwährungen zu Beginn der neuen Handelswoche uneinheitlich, bewegt sich aber insgesamt in engen Handelsspannen. EUR/USD notierte bislang bei 111,62 im Tief, während GBP/USD bislang zuhöchst bei 1,5171 gehandelt wurde. Nach der Untätigkeit der Federal Reserve Bank in der Vorwoche hatte US-Notenbankchefin Janet Yellen am vergangenen Donnerstag die Erwartungen an eine US-Zinswende noch in diesem Jahr untermauert.

USD/JPY gab bislang bis 119,97 im Tief nach. Die wirtschaftlichen Aussichten für Japan haben sich im Juli verschlechtert. Der Index der Frühindikatoren, der die wirtschaftliche Entwicklung auf Sicht von sechs Monaten vorhersagt, sank gegenüber dem Vormonat von 106,7 Punkten auf 105,0 Zähler. Der Rückgang fiel damit jedoch laut Revision nicht so stark aus wie zunächst gemeldet, wie die japanische Regierung am Montag mitteilte. In der ersten Veröffentlichung war ein Indexstand von 104,9 Punkten gemeldet worden. Bitte beachten Sie auch die heutige EUR/JPY-News.

USD/SEK legt zu Wochenbeginn nach enttäuschenden Daten aus Schweden zu und notierte bislang bei 8,4760 im Hoch – ein Dreiwochenhoch. Wie die schwedische Statistikbehörde am Montagmorgen mitteilte, sanken die Einzelhandelsumsätze im August überraschend um 1,7 Prozent im Monatsvergleich. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet, nach plus 0,2 Prozent im Vormonat. Bitte lesen Sie auch die ausführlichere Nachricht zu USD/SEK.

Aus den USA werden um 14:30 Uhr MESZ die persönlichen Einkommen und Ausgaben im August gemeldet. Um 16:00 Uhr MESZ folgen die so genannten schwebenden Hausverkäufe im August. Die Konsensschätzung und eine vollständige Auflistung der US-Daten entnehmen Sie bitte unserem Wirtschaftsdatenkalender.