• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,0701 $
  • GBP/USD - Kürzel: GBP/USD - ISIN: GB0031973075
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,2787 $
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 109,1530 ¥
ANZEIGE

München (GodmodeTrader.de) – Der US-Dollar bewegt sich zum Wochenschluss gegenüber den anderen Hauptwährungen in unterschiedliche Richtungen. Während der Greenback gegenüber dem Euro, dem britischen Pfund und dem Schweizer Franken leicht zulegen kann, fällt er gegenüber dem Yen zurück. Derweil der Markt weiterhin den gestrigen Anschlag in Paris verdaut und mit Sorge auf den ersten Wahlgang bei den französischen Präsidentschaftswahlen am Sonntag blickt, ergibt sich im US-Dollar-Index somit für die US-Valuta ein Plus.

EUR/USD hat die gestrigen Gewinne bis 1,0777 in der Spitze wieder abgegeben und notierte bislang bei 1,0695 im Tief. Die Stimmung in den Unternehmen in der Eurozone hat sich überraschend weiter aufgehellt. Wie am Freitagmorgen gemeldet wurde, stieg der kombinierte Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor im April um 0,3 Punkte auf 56,7 Zähler. Bitte beachten Sie auch die ausführlichere EUR/USD-News.

FX-Mittagsbericht-US-Dollar-zum-Wochenausklang-fester-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EURUSD

GBP/USD pendelt mit aktuell negativer Tendenz um die 1,28 er-Marke. Am 18. April hatte „Cable“ nach Ankündigung vorgezogener Neuwahlen in Großbritannien bei 1,2906 in der Spitze ein Sechsmonatshoch erreicht. Die britischen Einzelhandelsumsätze sind im März um 1,8 Prozent im Monatsvergleich gesunken. Analysten hatten im Konsens auf dieser Basis lediglich mit einem Rückgang um 0,3 Prozent gerechnet, nach einem Anstieg um 1,4 Prozent im Februar. Bitte lesen Sie hierzu auch die aktuelle EUR/GBP-News.

USD/JPY fällt zurück und notierte bislang bei 109,02 im Tief. Der japanische Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ist im April überraschend deutlich auf 52,8 Punkte gestiegen. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Anstieg auf 52,5 Zähler gerechnet, nach 52,4 Punkten im März. Bitte beachten Sie auch die detailliertere EUR/JPY-News.

Aus den USA werden am Freitagnachmittag die Markit-Einkaufsmanagerindizes (April) und die Bestandsimmobilienverkäufe im März gemeldet. Aufmerksamkeit gilt auch einer Rede des Präsidenten der Federal Reserve Bank in Minneapolis Neel Kashkari. Die Details entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.

ANZEIGE
Faktor-Zertifikate zu EUR/USD

WKN Bid Ask Faktor
MF0UXJ 105,19 105,29 200,00
MF0UYA 63,49 63,62 400,00
MF0UXK 116,98 117,27 500,00
MF0UYR 28,70 28,85 1.000,00
MF0UXZ 119,98 120,56 1.000,00
MF0UYR 28,70 28,85 1.000,00