• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,2452 $
  • EUR/JPY - Kürzel: EUR/JPY - ISIN: EU0009652627
    Börse: FOREX / Kursstand: 144,9400 ¥
  • USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 116,4000 ¥
  • EUR/GBP - Kürzel: EUR/GBP - ISIN: EU0009653088
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,7950 £

Neue Spekulationen um eine Verschiebung der zweiten Stufe der Mehrwertsteuererhöhung und mögliche Neuwahlen in Japan haben den US-Dollar gegenüber dem Yen am Freitag auf den höchsten Stand seit sieben Jahren steigen lassen. Japans Premierminister Shinzo Abe wird nach einem Bericht der Tageszeitung Mainichi Shimbun in der kommenden Woche beide Maßnahmen ankündigen.

Das Währungspaar USD/JPY kletterte am Freitagvormittag im Hoch bis auf 116,47 und damit auf das höchste Niveau seit Oktober 2007. Auch der Euro präsentiert sich gegenüber dem Yen fester. EUR/JPY stieg bis auf 145,05, womit das höchste Niveau seit Dezember 2013 erreicht wurde.

Die Wirtschaft der Eurozone ist im dritten Quartal laut erster Veröffentlichung um 0,2% und damit etwas stärker als erwartet gewachsen. Gleichzeitig erhöhte sich die Inflationsrate im Oktober nach endgültigen Angaben auf 0,4%, von 0,3% im Vormonat. EUR/USD konnte am Freitag gegenüber einem am Morgen erreichten Tief bei 1,2425 nach Veröffentlichung erster positiver Wachstumsdaten aus Frankreich und Deutschland bis auf 1,2471 zulegen, fiel anschließend aber wieder zurück und steht aktuell bei 1,2445. Auch EUR/GBP und EUR/CHF präsentierten sich am Freitag fester.