Was ist da nur los? Urplötzlich sind die Aktien des angeschlagenen Videospielehändlers GameStop am Mittwochabend zu neuem Leben erwacht. Nachdem die Aktien bereits im frühen Handel am Mittwoch leicht zugelegt hatten, explodierten sie am Mittwochabend förmlich.

Notierten die Aktien gegen 20.30 Uhr MEZ noch bei unter 50 Dollar, ging es bis 21.45 Uhr auf über 90 Dollar nach oben, wobei die Aktien wegen erhöhter Volatilität gleich zwei Mal vom Handel ausgesetzt wurden. Gegenüber dem Schlusskurs vom Dienstagabend betrug das Plus ganze 103,94 Prozent.

GameStop-Aktie-Geht-der-Wahnsinn-jetzt-wieder-los-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Doch im nachbörslichen Handel konnten die Papiere weiter zulegen und wurden zeitweise mehr als 300 Prozent höher taxiert als am Dienstagabend.

GameStop-Aktie-Geht-der-Wahnsinn-jetzt-wieder-los-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2

Wodurch der plötzliche Kursanstieg ausgelöst wurde, ist nicht klar. Zuvor hatte das Unternehmen angekündigt, dass der Finanzvorstand Jim Bell das Unternehmen verlassen würde. Doch die Nachricht war gestern Abend nicht mehr neu, sondern schon einen Tag alt.

Allerdings wurde von US-Medien und in einschlägigen Internetforen am Mittwoch lebhaft diskutiert, ob die Nachricht dem Unternehmen vielleicht neues Leben einhauchen könnte. Die Hoffnungen vieler GameStop-Anleger ruhen dabei auf dem Investor Ryan Cohen, der im vergangenen Jahr bei GameStop eingestiegen war und der zuvor den Online-Tierbedarfshändler Chewy zu Erfolg geführt hatte.

Im Januar hatten über das Internet vernetzte Privatanleger die GameStop-Aktien von unter 20 Dollar auf zeitweise 483 Dollar nach oben getrieben und damit auch milliardenschwere Hedgefonds, die stark auf sinkende Kurse spekuliert hatten, in Bedrängnis gebracht.

Wie bereits im Januar strahlte der starke Kursanstieg am Mittwochabend ebenfalls auf andere Lieblingsaktien der im Internet organisierten Privatanleger aus. So legten die Aktien der Kinokette AMC Entertainment am Mittwoch um 18 Prozent zu, während sich die Aktien des Kopfhörerherstellers Koss sogar um 55 Prozent verteuerten.


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!