Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Grünen-Politikerin Annalena Baerbock hat Russland wegen der stark steigenden Gaspreise hart kritisiert und die Bundesregierung zu einer härteren Gangart aufgefordert. Laut dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte Baerbock: „Russland ist sehr zurückhaltend bei der Lieferung von Erdgas nach Europa. Ein Grund dafür ist naheliegend: Das Putin-Regime will politischen Druck aufbauen, um die ausstehenden Genehmigungen für Nord Stream 2 schneller zu bekommen und so die Leitung in Betrieb zu nehmen."

Der Branchenverband "Zukunft Gas" sieht als Grund für die stark gestiegenen Gaspreise eher Wirtschaftserholung in Asien und nicht eine bewusste Verknappung durch Russland. „Die Industrie in Asien produziert auf einem Niveau von vor der Corona-Krise, teilweise darüber", sagte Verbandsexperte Timm Kehler im ZDF. „Wir haben derzeit eine Nachfrage, die über das Angebot hinaus geht.“ Eine künstliche Verknappung etwa vonseiten Russlands, die etwa die Grünen vermuten, gebe es nicht. „Wenn wir uns die Liefermengen anschauen, die dieses Jahr von Gazprom nach Europa geliefert wurden, können wir feststellen, dass die 40 Prozent über dem Niveau liegen, was wir im letzten Jahr gesehen haben."

Die Gaspreisrally in Europa kennt noch immer kein Halten: Mit 76,5 Euro je MWh markierte der nächstfällige Forward am Knotenpunkt TTF diese Woche Mittwoch ein neues Rekordhoch. Grund sind auch unterdurchschnittlich gefüllte Lager vor der Wintersaison. Aktuell sind die Gasspeicher in Europa nur zu 72 Prozent gefüllt; üblicherweise sind es zu dieser Jahreszeit kurz vor Ende der Auffüllphase laut Commerzbank-Analysten knapp 90 Prozent.

Ist nun Entspannung in Sicht? Die Europäische Union deckt rund 40 Prozent ihres Gasbedarfs aus Russland, 20 bis 25 Prozent kommen dagegen aus Norwegen. Das Land hat nun angekündigt, die Ausfuhren in die EU ab Oktober noch einmal deutlich erhöhen zu wollen. Der größte norwegische Gasanbieter darf laut Regierungsplänen ab Oktober 2 Mrd. Kubikmeter zusätzlich in den folgenden zwölf Monaten anbieten.