Alles bewegt sich in Zyklen, so auch die Out- und Underperformance einzelner Märkte. In diesem Fall geht es um den US- und den europäischen Markt. Seit Bestehen der Aktienmärkte wechselten sich die Zeiten der Out- und Underperformance ab (Grafik 1). Die USA lagen bis Mitte der 1850er Jahre vorne. Ein Jahrhundert später, während der Großen Depression, stand der europäische Markt dem amerikanischen in nichts nach.

Artikel wird geladen