Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die DZ Bank hat die Aktie von Gerry Weber nach Zahlen von ihrer Empfehlungsliste "Equity ideas long" genommen, die langfristige Einstufung aber auf "Kaufen" belassen.

Gerry Weber berichtete für die ersten neun Monate 2014/15 über einen Rückgang des Gruppen-EBIT um 42 Prozent auf 38 Millionen Euro. Für das gesamte Geschäftsjahr 2014/15 erwartet das Management einen Rückgang des Gruppen-EBIT in einer Bandbreite zwischen 20 und 25 Prozent. Analyst Herbert Sturm begründete die neue Bewertung mit der kurzfristig gegen die Aktie des Modeunternehmens gedrehten Marktstimmung infolge sehr enttäuschender Neunmonatsergebnisse.

Seine Ergebnisschätzungen für die Geschäftsjahre 2014/15 und folgende senkte der Experte nach unten revidiert. Einer der Hauptursachen für die überdurchschnittlichen Ergebniseinbußen in den ersten neun Monaten 2014/15 sei die deutlich gestiegene Personalkostenquote. Um diesen Trend in den kommenden Geschäftsjahren wieder umkehren zu können, sei Wachstum auf vergleichbarer Fläche unbedingt notwendig.