Relativ unverändert wurde die Positionierung innerhalb des Godmode Trader Strategie I Fonds in den vergangenen Wochen belassen. Die längerfristigen Aufwärtstrends innerhalb der Leitindizes sind auch innerhalb der Korrektur der vergangenen Wochen weiter intakt geblieben, so dass an der mittelfristigen Longorientierung festgehalten werden kann.

Belastet hatte vor allem die relative Schwäche der europäischen Märkte, hier vor allem die seit längerer Zeit laufenden Positionen auf E.ON und K+S. Hingegen konnte sich die Position auf TUI AG nach der Konsolidierung der vergangenen Wochen wieder stabilisieren und vor allem Sky nachhaltig den Weg nach oben einschlagen.

Vor allem aber sprangen zuletzt die Ende Mai besonders deutlich unter Druck geratenen japanischen Aktienpositionen wieder an. Hier laufen weiterhin Sony, Advantest, Komatsu, Seven&I sowie Toyota Tsusho und Hitachi Chemical, welche nach der in den vergangenen Wochen erfolgten ausgedehnten Konsolidierung wieder größere Chancen mittelfristig nach oben haben. Darüber hinaus wurde in den Rücklauf hinein eine Position auf den Nikkei selbst eröffnet, welche auch bereits klar an den Vortagen angelaufen ist, allerdings eher kurzfristig orientiert gestartet wurde. Der Investitionsgrad wurde dadurch leicht erhöht und der Cashanteil zeitweise auf 11% gesenkt.

Nachfolgend abgebildet ist der Kursverlauf des Fonds an einer der Regionalbörsen. Zu beachten ist, dass dieser Kurs über die MarketMaker der Börse festgesetzt wird. Der offizielle Fondskurs der Fondsgesellschaft wurde per 01.07.2013 auf 105,27 Euro festgelegt.