Nach dem Dow Jones in den vergangenen Wochen hat zuletzt auch der DAX ein neues Allzeithoch erreicht. Ebenso gelang dies im Godmode.Trader.de Strategie1 Fonds. Nach den extremen Marktentwicklungen der vergangenen Jahre wurde im August 2012 das Risiko innerhalb des Fonds erhöht, was eine Erhöhung der Volatilität zur Folge hatte, aber auch die Möglichkeit bot, an der starken Marktentwicklung klar zu partizipieren . Nach einem Tief im November schob sich der Fondskurs zunächst stetig weiter nach oben um die Hochs aus 2011 im März fast wieder zu erreichen, wie innerhalb des dargestellten Kursverlaufes erkennbar. In den vergangenen Wochen gab es auch innerhalb des Fonds einen Rücklauf, welcher aber schnell wieder aufgefangen werden konnte. Zuletzt schoben sich die Notierungen dann dynamisch auf ein neues Hoch hinaus.

Die Erhöhung des Risikos hat sich somit ausgezahlt und hat im Vergleich zur Marktentwicklung seit Januar dennoch eine stabile Entwicklung ermöglicht. Vor allem konnte dabei der gehaltene Teil einiger Positionen am japanischen Markt stützen, welche die zeitweise Schwäche der europäischen Börsen kompensiert haben. Diese laufen im derzeit intakten Trend zu einem großen Teil auch weiter.

Nach dem steilen Anstieg des Gesamtmarktes, von welchem klar profitiert werden konnte, ist natürlich auch jederzeit eine Konsolidierung möglich. Diese wird auch an der Fondsentwicklung nicht zwingend vorüber gehen sofern sie einsetzt. Allerdings konnten zuletzt bereits einige Gewinne gesichert und das Risiko darüber hinaus auch durch neu gestartete Absicherungspositionen reduziert werden. Denn das Ziel ist es natürlich, eine möglichst geringe Belastung der Fondsentwicklung bei einer möglichen Konsolidierung zu erfahren. Im Gegenzug bleibt es sinnvoll, innerhalb der auch kurzfristig intakten Rally am Gesamtmarkt weiter dabei zu bleiben solange der Trend dies zulässt.

Chart GodmodeTrader.de Strategie 1 Fonds WKN: A0YE4Y an der Börse Stuttgart im Wochenchart