• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.977,29004 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Gold setzt zum Wochen- und Monatsschluss seine jüngste Kletterpartie fort und hat bei 1.983,22 US-Dollar je Feinunze ein frisches Allzeithoch erreicht. Mit einem Plus von mehr als elf Prozent steht das Edelmetall vor dem größten Monatsgewinn seit mehr als vier Jahren. Die runde 2.000er-US-Dollar-Marke rückt in greifbare Nähe.

Angetrieben wird der Anstieg von den niedrigen Zinsen, insbesondere in den USA, wo die die Federal Reserve Bank (Fed) am Mittwochabend die Leitzinsen nahe null belassen hat. Hinzu kommt die Schwäche des US-Dollars. Dieser setzt seinen Sinkflug der vergangenen nach Meldung des schockierenden US-Wirtschaftseinbruchs auf ein frisches 26-Monatstief fort.

Am Donnerstagnachmittag war bekannt gegeben worden, dass die US-Wirtschaft im zweiten Quartal im Zuge der Corona-Krise annualisiert um 32,9 Prozent eingebrochen ist – der stärkste Einbruch aller Zeiten. Im ersten Quartal war das US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 5,0 Prozent geschrumpft.

Weitere Unterstützung bekommt Gold von den nicht vorankommenden Verhandlungen in der US-Politik über ein neues Konjunkturpaket zur Unterstützung von Wirtschaft und Arbeitslosen in der Corona-Pandemie.

Gegen 11:45 Uhr MESZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Plus von 1,22 Prozent bei 1.976,18 US-Dollar je Feinunze.

Gold-2-000er-US-Dollar-Marke-fest-im-Blick-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold