• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.176,58 $/Unze

Montreal (BoerseGo.de) – Die Analysten vom Citi-Research erwarten, dass der US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte zulegt und Gold in eine niedrigere Handelsspanne drängt, wie das Rohstoffportal „Kitco.com“ berichtet.

WERBUNG

Dahinter stehe die Annahme, dass sich die US-Wirtschaft verbessere und die Federal Reserve Bank (Fed) bereits im September mit der Zinswende beginne, heißt es weiter. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr schließen die Citi-Analysten nun nicht mehr aus. Bislang waren sie davon ausgegangen, dass die Fed erst im Dezember zum ersten Mal an der Zinsschraube dreht.

„Da sich die US-Wirtschaftsaussichten weiterhin verbessern und die Fed die Zinsen anheben dürfte, sollte der US-Dollar bis zum vierten Quartal zu neuer Stärke finden. Dies lässt darauf schließen, dass der Goldpreis nachgeben und das Edelmetall im zweiten Halbjahr 2015 in einer Spanne zwischen 1.150 und 1.190 US-Dollar handeln wird“, so die Citi-Analysten.