• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.794,49000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold erholt sich am Donnerstagvormittag im Umfeld eines auf breiter Basis von seinem frischen 16-Monatshoch zurückfallenden US-Dollar von seinem gestern bei 1.778,70 US-Dollar je Feinunze erreichten knappen Dreiwochentief. Im Hoch erreichten die Notierungen bislang 1.795,08 US-Dollar pro Unze.

Das am Mittwochabend veröffentlichte Sitzungsprotokoll des letzten US-Notenbanktreffens hat enthüllt, dass die Federal Reserve Bank (Fed) die Reduzierung ihrer Wertpaperkäufe beschleunigen könnte, wenn die Inflation weiterhin erhöht bleiben sollte. Zudem signalisierten die Fed-Vertreter ihre Bereitschaft, auch die Leitzinsen schneller als bislang geplant anzuheben.

Am Mittwochnachmittag wurde auch eine Reihe wichtiger Wirtschaftsdaten veröffentlicht. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist demnach im dritten Quartal annualisiert um 2,1 Prozent gestiegen und damit etwas weniger, als in der ersten Veröffentlichung mit plus 2,2 Prozent gemeldet. Die Auftragseingänge langlebiger Güter enttäuschten im Oktober mit einem Rückgang um 0,5 Prozent im Monatsvergleich (Konsens plus 0,2 Prozent).

Positiv überrascht haben hingegen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die in der Woche bis zum 20. November um lediglich 199.000 gestiegen sind (Konsens 259.000), sowie das endgültige Konsumklima der Uni Michigan im November, das von 66,9 auf 67,4 Punkte nach oben revidiert wurde.

In der Eurozone stehen die Zeichen derweil weiterhin auf eine Fortsetzung der ultralockeren Geldpolitik. EZB-Direktoriumsmitglied Fabio Panetta sagte gestern, eine verfrühte geldpolitische Straffung drohe, die Wirtschaft im Euroraum zu beschädigen und die Nachfrage zu belasten. Selbst eine dauerhaft erhöhte Inflation könnte unter Umständen sogar eine Lockerung der Geldpolitik erfordern, wenn diese überwiegend das Ergebnis eines externen Angebotsschocks sei und nicht Resultat einer robusten Binnennachfrage und einer hohen Beschäftigung, so der Italiener.

Der Gouverneur der Bank of England (BoE) wird heute auf einer Veranstaltung der Cambridge Union sprechen. Die Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) hat in der Nacht zum Mittwoch ihren Leitzins wie erwartet um 25 Basispunkte auf 0,75 Prozent angehoben. Die Bank of Korea erhöhte ihren Ausleihesatz auf 1,00 Prozent.

Gegen 9:40 Uhr MEZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Plus von 0,36 Prozent bei 1.794,36 US-Dollar je Feinunze.

Gold