• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.308,33 $/Unze

London (BoerseGo.de) – Gold erholt sich am Dienstag im Vorfeld der um 16:00 Uhr MESZ beginnenden Anhörung von US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen vor dem Bankenausschuss des US-Senats von seinem Kursrutsch zu Wochenbeginn auf ein Dreiwochentief bei 1.302,46 US-Dollar pro Unze.

Am Montag hatte Gold mit einem Minus von 2,4 Prozent den größten Tagesverlust seit dem 19. Dezember 2013 erlitten. Grund waren steigende Aktienkurse und nachlassende Sorgen um eine möglicherweise von der portugiesischen Großbank Banco Espirito Santo ausgehenden Bankenkrise, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Seit Jahresbeginn notiert Gold jedoch nach wie vor 8,9 Prozent im Plus, da die US-Notenbank trotz der Rückführung der Quantitative-Easing-Maßnahmen weiterhin an ihrer Niedrigzinspolitik festhalten will. „Die Anhörung von Fed-Präsidentin Yellen wird möglicherweise ein wenig mehr Einblick in die Fed-Politik gewähren“, zitiert Bloomberg Sarah Xie, Analystin bei der Wing Fung Financial Group in Hongkong.

Obwohl es zu weiteren Käufen bei Kursrücksetzern kommen könnte, dürfte Gold im Umfeld steigender Aktiennotierungen, geringerer Sorgen um die Verfassung der portugiesischen Bank sowie sich nicht verschärfenden geopolitischen Spannungen unter Druck bleiben, so Xie weiter. Gegen 15:15 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,11 Prozent bei 1.308,61 US-Dollar je Feinunze.