• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.795,41003 $/oz.

London (Godmode-Trader.de) - Die Nachfrage nach Gold-ETFs steigt und steigt. Anleger haben im ersten Halbjahr bei Wertpapieren, bei denen Gold hinterlegt wird, so stark investiert wie noch nie zuvor. Die globalen Nettozuflüsse beliefen sich im ersten Halbjahr auf 734 Tonnen (oder 39,5 Mrd. US-Dollar), berichtete der Branchenverband World Gold Council (WGC) am Dienstag in London. Die bisherigen jährlichen Rekordwerte bei Tonnage und Dollar-Wert (646 Tonnen Zuflüsse im Jahr 2009 sowie 23 Mrd. Dollar im Jahr 2016) wurden locker übertroffen.

Goldunterstützte ETFs verzeichneten auch im Juni positive Zuflüsse - den siebten Monat in Folge. Im vergangenen Monat kam es zu einem Zuwachs von 104 Tonnen, dies entspricht 5,6 Mrd. Dollar oder 2,7 Prozent der verwalteten Vermögenswerte und brachte die weltweiten Bestände auf ein neues Allzeithoch von 3.621 Tonnen. Um diese starke Nachfrage in den Kontext zu stellen: Die Zuflüsse im ersten Halbjahr lagen auch deutlich über dem Rekordniveau von Gold-Nettokäufen der internationalen Zentralbanken in den Jahren 2018 und 2019 und könnten eine vergleichbare Menge von etwa 45 Prozent der weltweiten Goldproduktion des 1. Halbjahres absorbieren.

Im Verlauf des ersten Halbjahres ist der Goldpreis stark gestiegen. Wurde die Feinunze zu Beginn des Jahres noch bei etwa 1.500 Dollar gehandelt, stieg der Preis zuletzt bis auf knapp unter 1.800 Dollar. Der Goldpreis bewegt sich damit wieder in Richtung des Rekordhochs, das im September 2011 bei 1.921 Dollar erreicht worden war. In Euro gerechnet erreichte der Goldpreis bereits Mitte Mai ein neues Rekordhoch.

Gold-ETFs-erleben-einen-Boom-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Gold