• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.492,84998 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Gold ist zunächst fester in die neue Handelswoche gestartet, fällt aber im weiteren Handelsverlauf am Montagvormittag im Umfeld eines auf breiter Basis wieder zulegenden US-Dollars von seinem Freitagsschlusskurs bei 1.498,54 US-Dollar je Feinunze bis bislang 1.482,26 US-Dollar pro Unze zurück.

Längerfristig betrachte hat Gold nach Erreichen eines Siebenjahreshochs am 9. März 2020 bei 1.703,32 US-Dollar je Feinunze kräftig Federn lassen müssen und am 16. März 2020 bei 1.451,00 US-Dollar pro Unze ein Dreieinhalbmonatstief erreicht.

Der vielfach ins Feld geführte Goldpreisrückgang infolge von Zwangsverkäufen zur Deckung von Verlusten in anderen Anlageklassen wird von den jüngsten CFTC-Daten zur spekulativen Marktpositionierung bekräftigt. So sanken die spekulativen Netto-Longpositionen in der Woche zum 17. März um 27 Prozent auf 154.000 Kontrakte – das niedrigste Niveau seit Juni 2019. Gold-ETFs verzeichneten am vergangenen Freitag mit 21 Tonnen den stärksten Tagesabfluss seit November 2016.

Gegen 10:05 Uhr MEZ notiert Gold bei 1.492,67 US-Dollar je Feinunze.

Gold-ETFs-mit-stärkstem-Tagesabfluss-seit-2016-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold