• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.184,200 $/Unze

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold fällt zum Wochenschluss im Verbund mit dem auf breiter Basis zulegenden US-Dollar weiter zurück und hat bei 1.180,96 US-Dollar je Feinunze ein Sechswochentief markiert.

Die Federal Reserve Bank (Fed) hatte am Mittwochabend wie allgemein erwartet ihren Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr um 25 Basispunkte erhöht. Die Fed Funds Rate liegt nun in einer Spanne zwischen 2,00 bis 2,25 Prozent.

Laut Zinsprojektionen bleiben die weiteren Zinsaussichten unverändert. Im Dezember dürfte eine weitere Zinserhöhung anstehen, der 2019 noch drei weitere Anhebungen um jeweils 25 Basispunkte folgen dürften. Für 2020 wird weiterhin eine Erhöhung avisiert, so dass der Zinsanhebungszyklus dann mit einem Leitzins in einer Spanne zwischen 3,25 und 3,50 Prozent enden dürfte.

Zudem profitiert der US-Dollar von einem infolge der Sorge um den italienischen Haushalt schwächelnden Euro. Ein starker US-Dollar belastet für gewöhnlich das in US-Dollar denominierte Gold ebenso wie positive Zinsaussichten – und umgekehrt. Gegen 12:15 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 1.184,55 US-Dollar je Feinunze.

Gold-fällt-auf-Sechswochentief-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold