• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.494,950 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Gold weitet am Dienstag im Zuge der gestiegenen Risikobereitschaft an den Märkten seine Verluste nach Erreichen eines Sechsjahreshochs am 4. September 2019 bei 1.557,35 US-Dollar je Feinunze aus. Im Tief wurde das Edelmetall bislang bei 1.486,40 US-Dollar pro Unze gehandelt – ein Vierwochentief.

WERBUNG

Die Nachfrage nach einem „sicheren Hafen“ ist zurückgegangen, nachdem beide Seiten im US-chinesischen Handelskonflikt bestätigt haben, dass die persönlichen Handelsgespräche im Oktober wieder aufgenommen werden sollen.

Ein weiterer Belastungsfaktor für Gold ist die Nachricht, dass die chinesische Zentralbank ihre Goldkäufe zurückgefahren hat. Wie die People’s Bank of China (PBoC) auf ihrer Homepage bekannt gab, betrugen ihre Goldreserven per Ende August 62,45 Millionen Unzen, nach 62,26 Millionen einen Monat zuvor. Dies bedeutet, dass die PBoC im August lediglich 5,91 Tonnen Gold hinzugekauft hat. Seit Dezember 2018 waren es im Durchschnitt 11,75 Tonnen monatlich gewesen.

Gegen 10:10 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,34 Prozent bei 1.494,85 US-Dollar je Feinunze.

Gold-fällt-auf-Vierwochentief-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold