• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.323,000 $/Unze

Washington (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis ist über das Pfingstwochenende deutlich von seinem am Freitag nach einer sieben Tage währenden Rallye bei 1.348,35 US-Dollar je Feinunze erreichten Neuneinhalbmonatshoch zurückgefallen. Im Tief notierte das Edelmetall bei 1.322,10 US-Dollar pro Unze.

WERBUNG

Nach tagelangen Verhandlungen zwischen Mexiko und den USA hatte Trump am Freitagabend die von ihm angedrohten Strafzölle auf alle Importe aus dem südlichen Nachbarland ausgesetzt. Diese hätten zu Wochenbeginn in Kraft treten sollen. Doch bereits gestern drohte er erneut mit deren Einführung, sollte das mexikanische Parlament nicht den Vereinbarungen zustimmen, darunter die Ergreifung von Maßnahmen gegen illegale Migration in die USA.

Im Handelskonflikt mit China drohte Trump erneut mit der Einführung erhöhter Zölle auf einen weiteren Warenwert von 300 Milliarden US-Dollar, womit dann alle chinesischen Importe mit Sonderzöllen belegt wären.

Zuvor hatte das Edelmetall von schwächeren Wirtschaftsdaten aus den USA und der Aussicht auf sinkende US-Zinsen profitiert. Der Präsident der Federal Reserve Bank (Fed) Jerome Powell hatte den Märkten in der vergangenen Woche versichert, alles tun, um die US-Wirtschaft angesichts der Handelskriege vor einer Rezession zu schützen.

Gegen 10:30 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 1,35 Prozent bei 1.323,30 US-Dollar je Feinunze.

Gold-fällt-von-Neuneinhalbmonatshoch-zurück-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold