• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.854,22000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold fällt zur Wochenmitte im Vorfeld des am Mittwochabend anstehenden Zinsentscheids der Federal Reserve Bank (Fed) in Richtung seines am 14. Juni 2021 bei 1.844,20 US-Dollar je Feinunze erreichten Vierwochentiefs zurück. Im Tief wurde das Edelmetall heute bislang bei 1.852,00 US-Dollar pro Unze gehandelt.

Allgemein wird erwartet, dass die Fed ihre Leitzinsen unverändert auf einem Rekordtief zwischen 0,00 und 0,25 Prozent belassen wird. Die Investoren werden jedoch nach Hinweisen Ausschau halten, ob im geldpolitischen Rat bereits über eine Verringerung der monatlichen Anleihenkäufe diskutiert wird und wann die Fed mit dem sog. „Tapering“ beginnen könnte. Trotz der bereits kräftig anziehenden Inflation haben Fed-Vertreter bislang betont, dass die ultralockere Geldpolitik noch für längere Zeit beibehalten werden soll. Erst gestern ist gemeldet worden, dass die US-Erzeugerpreise im Mai um 6,6 Prozent im Jahresvergleich gestiegen sind. Dies ist mehr als im Konsens mit plus 6,3 Prozent erwartet und zugleich der höchste Wert seit Beginn der Datenreihe im November 2010.

Die Fed ist nach dem unveränderten Entscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) in der vergangenen Woche nur eine der großen Zentralbanken, die in dieser Woche ihre geldpolitischen Entscheidungen bekannt geben. Die Zinsentscheide der Schweizerischen Nationalbank (SNB) und die Norges Bank stehen am Donnerstag an, am Freitag folgt die Bank of Japan (BoJ).

Der Zinsentscheid der Federal Reserve Bank (Fed) sowie die neuen Fed-Projektionen zu Zinsen, Wachstum, Inflation und Arbeitslosenquote werden um 20:00 Uhr MESZ bekanntgegeben. Gegen 14:10 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,14 Prozent bei 1.854,10 US-Dollar je Feinunze.

Gold-fällt-vor-Fed-Entscheid-in-Richtung-Vierwochentief-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold