• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.945,31995 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Gold gibt im europäischen Handel am Donnerstagvormittag im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Rede von US-Notenbankpräsident Jerome Powell nach und notierte bislang bei 1.936,20 US-Dollar je Feinunze im Tief.

Die Risikobereitschaft der Anleger ist gestiegen, nachdem jüngste US-Wirtschaftsdaten signalisieren, dass sich die US-Wirtschaft von dem Einbruch infolge des Corona-Lockdowns erholt. Wie am Mittwochnachmittag gemeldet wurde, sind die Auftragseingänge langlebiger Wirtschaftsgüter im Juli um 11,2 Prozent im Monatsvergleich gestiegen. Der Zuwachs fiel damit deutlich höher aus als im Konsens von Analysten mit 4,4 Prozent erwartet. Im Juni war ein Anstieg um 7,7 Prozent verzeichnet worden.

Im Fokus liegt das am Nachmittag beginnende jährliche Jackson-Hole-Notenbank-Symposium. Erwartet wird, dass Powell wichtige Änderungen der geldpolitischen Strategie der Fed vorstellen wird. Denkbar ist, dass die Fed künftig kein konkretes Inflationsziel mehr verfolgt, sondern einen Durchschnittswert. Sollte die Fed zwischenzeitlich höhere Inflationsraten tolerieren, um vorherige Phasen niedrigerer Inflation auszugleichen, könnte dies eine noch längere Phase extrem niedriger US-Zinsen und möglicherweise weitere Wertpapierkäufe der Fed zur Folge haben – ein positiver Faktor für die Goldpreisentwicklung.

Gegen 10:05 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,37 Prozent bei 1.945,17 US-Dollar je Feinunze.

Gold-fällt-vor-Powell-Rede-zurück-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold