• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.802,59000 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) - Gold fällt zu Beginn der neuen Handelswoche im Umfeld eines auf breiter Basis zulegenden US-Dollars, mit dem der Goldpreis für gewöhnlich negativ korreliert ist, weiter von seinem am vergangenen Donnerstag bei 1.833,66 US-Dollar je Feinunze erreichten Vierwochenhoch zurück. Im Tief erreichten die Notierungen des Edelmetalls bislang 1.802,50 US-Dollar pro Unze.

„Die Dollar-Stärke begrenzt den Aufwärtstrend von Gold und bleibt sozusagen einer der wichtigsten Gegenwinde", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters Harshal Barot, ein Senior Research Consultant für Südasien bei Metals Focus. „Es gibt aufkommende Sorgen über die Delta-Variante und ihre Auswirkungen auf das globale Wirtschaftswachstum. Daher fließen primäre Safe-Haven-Ströme auch in den Dollar und in Anleihen."

Einige Länder, wie Australien und Südkorea, haben erneut restriktive Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung der jüngsten Ausbrüche der Delta-Variante des Virus einzudämmen. Japan hat nur wenige Tage vor Eröffnung der Olympischen Spiele in Tokio am 23. Juli ebenfalls Covid-19-Fälle im olympischen Dorf gemeldet.

Gegen 10:10 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,47 Prozent bei 1.803,60 US-Dollar je Feinunze.

Gold-fällt-weiter-von-Vierwochenhoch-zurück-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold