• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.719,76001 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Gold fällt zur Wochenmitte im Umfeld einer gestiegenen Risikobereitschaft und Gewinnen an den internationalen Aktienmärkten weiter zurück. Im Tief wurde das Edelmetall bislang bei 1.712,50 US-Dollar je Feinunze gehandelt.

Zu der guten Grundstimmung trägt bei, dass viele Länder ihre Corona-Beschränkungen weiter lockern und die Wirtschaft wieder anläuft. Auch wenn die Bundesregierung sich gestern nicht auf ein zweites großes Konjunkturpaket einigen konnte, besteht die Hoffnung, dass die politischen Entscheidungsträger die Konjunktur in der Eurozone weiterhin unterstützen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) wird voraussichtlich am Donnerstag ihr Pandemie-Notfallkaufprogramm im Volumen von bislang 750 Milliarden Euro um rund 500 Milliarden Euro erhöhen.

Hinzu kommen optimistisch stimmende Signale aus der chinesischen Wirtschaft. Über Nacht wurde gemeldet, dass der Caixin-Einkaufsmanagerindex für den chinesischen Dienstleistungssektor im Mai überraschend deutlich auf 55 Punkte gestiegen ist und damit nun wieder komfortabel im expansiven, ein Wirtschaftswachstum signalisierenden Bereich über der 50-Zähler-Marke liegt. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Zuwachs auf 47,4 Punkte gerechnet, nach 44,4 Zählern im April.

Gegen 14:25 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,48 Prozent bei 1.719,02 US-Dollar je Feinunze.

Gold-fällt-weiter-zurück-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold