• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.938,23999 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) - Gold ist im Umfeld einer getrübten Stimmung und Verlusten an den internationalen Aktienmärkten sowie einem auf breiter Basis festeren US-Dollar schwächer in die neue Handelswoche gestartet. Im Tief wurde das Edelmetall bislang bei 1.937,30 US-Dollar je Feinunze gehandelt.

Im Fokus stehen in dieser Woche zahlreiche Reden von Vertretern der Federal Reserve Bank (Fed), allen voran US-Notenbankchef Jerome Powell, von denen sich die Investoren weitere Hinweise auf die geldpolitische Linie der Fed in der Corona-Pandemie erhoffen. Powell wird am Mittwoch vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses (House Select Committee) angehört. Am Donnerstag folgt die Anhörung vor dem vor Bankenausschuss des Senats.

Marktbeobachter gehen davon aus, dass Powell die Gelegenheit nutzen wird, von der Politik weitere fiskalische Hilfen zu fordern. Zudem stehen in dieser Woche Reden der Fed-Mitglieder Charles Evans, Raphael Bostic, Lael Brainard, James Bullard, Mary Daly und John Williams auf der Agenda.

Gold hat in diesem Jahr im Zuge der Corona-Pandemie und der damit verbundenen ultralockeren Geldpolitik der Notenbanken sowie umfangreichen fiskalpolitischen Stimulusmaßnahmen bereits rund 28 Prozent zugelegt. Gegen 10:40 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,59 Prozent bei 1.938,28 US-Dollar je Feinunze.

Gold-Fed-Redner-im-Fokus-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold