• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Kursstand: 1.829,93 $ (JFD Brokers) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold gibt am Donnerstagvormittag im Umfeld eines auf breiter Basis wieder zulegenden US-Dollars einen Teil seiner gestrigen Gewinne wieder ab. Im Tief notierte das Edelmetall bislang bei 1.825,80 US-Dollar je Feinunze.

Die Federal Reserve Bank (Fed) hat am Mittwochabend zur Eindämmung der hohen Inflation von zuletzt 8,6 Prozent ihren Leitzins um 75 Basispunkte auf eine Spanne von nun 1,50 bis 1,75 Prozent angehoben. Die Zinserhöhung ist die größte seit 1994.

Der Beschluss fiel mit einer Gegenstimme. Die Präsidentin der Fed in Kansas, Esther George, votierte nur für 50 Basispunkte. Den neuen Projektionen der Fed zufolge wird der Leitzins bis Ende dieses Jahres auf einen mittleren Wert von 3,40 Prozent (bisher 1,90 Prozent) und bis Ende 2023 auf 3,80 Prozent (bislang 2,80 Prozent) steigen.

US-Notenbankchef Jerome Powell sagte: „Die heutige Erhöhung um 75 Basispunkte ist ganz klar eine ungewöhnlich große, und ich erwarte nicht, dass Schritte dieser Größenordnung üblich werden. Aus heutiger Sicht scheint eine Anhebung um 50 oder 75 Basispunkte bei unserer nächsten Sitzung am wahrscheinlichsten.“

Inflationsabsicherungskäufe, eine potenzielle Nachfrage nach sicheren Häfen und der Druck durch höhere Zinsen halten den Goldpreis im Gleichgewicht, wie Michael McCarthy von Tiger Brokers gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte. „Der Goldpreis bewegt sich seit Wochen in einer bemerkenswerten Spanne (trotz wichtiger Nachrichten)... und es ist für die Händler im Moment wirklich schwierig herauszufinden, was genau den Goldpreis aus dieser Spanne treiben wird", so McCarthy.

Gegen 9:45 Uhr MESZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Minus von 0,19 Prozent bei 1.829,21 US-Dollar je Feinunze.