• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.212,43 $/Unze
ANZEIGE

Melbourne (BoerseGo.de) – Die Goldreserven der Zentralbanken waren im Februar unterm Strich kaum verändert. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Daten des Internationalen Währungsfonds (IWF) berichtet, haben Russland und die Ukraine im vergangenen Monat kein Gold gekauft. Zuflüssen in Kasachstan (2,6 Tonnen) sowie Tadschikistan und Malaysia (jeweils 0,6 Tonnen) stand ein Abbau der Bestände in der Türkei um 4,6 Tonnen gegenüber.

„Wir befinden uns aktuell in der Situation, dass die Zentralbanken entweder ihre Bestände unverändert belassen oder sie geringfügig aufstocken“, zitiert Bloomberg Wayne Gordon, Analyst bei der UBS in Singapur. Diese gäben jedoch bezüglich der Preisentwicklung nicht den Ausschlag. Preisbeeinflussender seien die Veränderungen der ETF-Bestände und die physischen Käufe, hieß es weiter.

Gegen 10:15 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 1,47 Prozent bei 1213,45 US-Dollar je Feinunze.