• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.822,59000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold legt am Freitagmorgen im Umfeld eines auf breiter Basis weiter sinkenden US-Dollars zu und befindet sich aktuell auf dem besten Wege, die Woche mit dem größten Gewinn seit November 2021 abzuschließen. Im Hoch notierte das Edelmetall bislang bei 1.828,84 US-Dollar je Feinunze.

Lael Brainard hat am Donnerstag bei ihrer Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats zu ihrer Nominierung als stellvertretende Vorsitzende der Federal Reserve Bank (Fed) signalisiert, dass sich die Fed auf eine Zinserhöhung im März 2022 vorbereitet, um die zu hohe Inflationsrate unter Kontrolle zu bringen.

„Unsere Geldpolitik konzentriert sich darauf, die Inflation wieder auf zwei Prozent herunterzubekommen und gleichzeitig einen Aufschwung zu erhalten, von dem alle profitieren", sagte Brainard. „Das ist unsere wichtigste Aufgabe." Am Freitagnachmittag wird mit dem Präsidenten der New Yorker Fed, John Williams, ein weiterer Fed-Vertreter seine Meinung zur Geldpolitik der Fed äußern.

Die am Donnerstag veröffentlichten US-Daten haben ergeben, dass die US-Erzeugerpreise (PPI) im Dezember um 9,7 Prozent im Jahresvergleich gestiegen sind. In der Kernrate ergibt sich auf Jahressicht eine Teuerung um 8,3 Prozent – der höchste Wert seit Beginn der Datenreihe 2011. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung lag in dieser Woche mit 230.000 ebenfalls über der Konsensschätzung von 200.000. Zum Wochenschluss stehen weitere US-Daten an, darunter die Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion im Dezember.

Gegen 11:30 Uhr MEZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Plus von 0,01 Prozent bei 1.822,50 US-Dollar je Feinunze.

Gold