Der Goldpreis dürfte sich in den kommenden 14 Monaten ungefähr verdreifachen. Darauf spekulieren einige Optionskäufer mit großen Summen.

    ANZEIGE

    Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, kam es in der vergangenen Woche zu auffälligen Transaktionen bei Optionen auf den Goldpreis. So wurden am Freitag der vergangenen Woche von mindestens einem unbekannten Käufer Optionen auf den Goldpreis mit einem Basispreis von 3.000 Dollar und einer Laufzeit bis Dezember 2018 erworben. Die Papiere verfallen wertlos, wenn der Goldpreis zur Fälligkeit im Dezember 2018 nicht oberhalb von 3.000 Dollar je Feinunze steht.

    Optionen sind ein beliebtes Mittel, um auf große Preisbewegungen zu spekulieren, denn im Gegensatz zum Kauf des Basiswerts wird nur ein Bruchteil des Kapitals benötigt.

    Die Wette auf einen stark steigenden Goldpreis wurde mit ordentlich Kapital unterlegt. So beziehen sich die zum Basispreis von 3.000 Dollar gekauften Optionen auf insgesamt 1,5 Millionen Feinunzen Gold. Aktuell hätte diese Menge Gold einen Wert von knapp zwei Milliarden Dollar.

    Neben der Wette auf einen Anstieg auf über 3.000 Dollar wurden außerdem noch Optionen mit Basispreisen von 2.000 und 2.600 Dollar in geringerem Volumen gekauft. Die Optionen mit Basispreisen von 2.000, 2.600 und 3.000 Dollar waren laut Bloomberg die Optionen mit dem höchsten Umsatz überhaupt.

    Warum der oder die unbekannten Käufer auf einen extrem starken Goldpreisanstieg spekulieren, ist unbekannt. Bloomberg selbst erwähnte in dem Bericht, dass Russland am vergangenen Freitag davor warnte, dass Nordkorea einen neuen Raketentest mit einem Flugkörper vorbereite, der auch die US-Westküste treffen könnte. Ob dies aber irgendeinen Bezug zu den berichteten Optionsgeschäften hatte, ist reine Spekulation.

    Insgesamt haben die Hedgefonds und andere große Spekulanten ihre Wetten auf einen steigenden Goldpreis in der vergangenen Woche zwar reduziert, bleiben aber stark bullish, wie der Commitment of Traders-Report (CoT-Report) der US-Regulierungsbehörde CFTC zeigt.

    Gold-Hier-platziert-jemand-eine-Wahnsinnswette-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

    Die Daten des Commitment of Traders-Report (CoT-Report) können Sie kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants einsehen! Hier geht es zum CoT-Widget.

    Sie interessieren sich für das Value-Investing, die Geldpolitik der Notenbanken oder andere interessante Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!