• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.280,25 $/Unze

London (BoerseGo.de) – Gold hat sich von seinem gestrigen Kursrutsch auf ein Dreimonatstief bei 1.254,13 US-Dollar je Feinunze wieder erholt und pendelt am Mittwoch zwischen Gewinnen und Verlusten hin und her. Gegen 14:50 Uhr MESZ notiert das Edelmetall mit einem Minus von 0,36 Prozent bei 1.277,26 US-Dollar je Feinunze.

Nach wie vor ist die Hoffnung am Markt groß, dass die US-Politik doch noch eine Lösung findet. Tatsächlich sind die Verhandlungen über eine Anhebung der Schuldengrenze jedoch zuletzt wieder ins Stocken geraten. Wann auf das Erreichen der US-Schuldenobergrenze am Donnerstag ein tatsächlicher Staatsbankrott der USA folgen würde, ist unklar. Spätestens den umfangreichen Verpflichtungen am 1. November dürften die USA jedoch nicht mehr nachkommen können.

Wegen des andauernden Streits über die Erhöhung der Schuldenobergrenze drohte bereits die Rating-Agentur Fitch mit einer Herabstufung der mit „AAA“ eingestuften Kreditwürdigkeit der USA.

„Die US-Geschichte mit viel Gerede und wenig Taten setzt sich fort“, zitiert Bloomberg David Govett, Leiter des Edelmetallhandels bei der Marex Spectron Group in London. Viele Marktteilnehmer würden sich zurückhalten, bis eine Lösung gefunden sei, heißt es weiter.