Gold - ISIN: XC0009655157

    Kurs: 1.082,93 Euro pro Feinunze

    ANZEIGE

    Im Oktober 2012 versuchte der Goldpreis in Euro gerechnet einen Ausbruch über das Allzeithoch aus 2011 bei 1.372 Euro, welcher jedoch scheiterte. Damals waren Goldanleger in Europa weiter als bei Anlegern in Amerika, wo der Goldpreis die Hochs noch nicht erreichte.

    Seit Oktober läuft also eine Abwärtskorrektur im Gold, wobei der Rückfall unter der Preisbereich bei 1.177 in der vergangenen Woche jetzt einen massiven Kurssturz nach sich zieht: Das Edelmetall bricht bis an den Unterstützungsbereich bei 1.070 - 1.080 Euro ein. Damit verliert Gold auf beiden Seiten des Teiches seit dem Hoch der letzten Woche ca. 11 % an Wert. Das mittelfristige Bild trübt sich zum ersten Mal seit Jahren deutlicher ein.

    Vom Unterstützungsbereich bei 1.070 - 1.080 Euro aus wäre nun eine Gegenbewegung nach oben hin möglich, eine Erholung bis 1.120 - 1.140 oder sogar zurück bis 1.177 Euro wäre möglich. Anschließend muss die weitere Entwicklung abgewartet werden. Erst eine nachhaltige Rückkehr über 1.200 würde die übergeordnete Rally aktivieren und Kursanstiege zu den Allzeithochs bei 1.372 - 1.385 und später ca. 1.530 - 1.550 Euro einleiten. Ein nachhaltiger Rückfall unter 1.150 Euro hingegen würde eine weitere Abwärtskorrektur bis 950 - 955 und darunter ggf. 870 - 880 Euro in die Wege leiten.

    Kursverlauf vom 25.07.2008 bis 05.07.2012 (log. Linienchartdarstellung)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.