• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.821,68000 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) - Gold weitet am Freitagvormittag im Umfeld eines auf breiter Basis nachgebenden US-Dollars seine jüngsten Gewinne bislang auf ein Zweieinhalbmonatshoch bei 1.821,96 US-Dollar je Feinunze aus.

Mit Spannung erwartet wird zum Wochenschluss der US-Arbeitsmarktbericht für April, der um 14:30 Uhr MESZ ansteht. Nachdem am Mittwoch bereits der ADP-Report mit einem Beschäftigungszuwachs im US-Privatsektor im April um 742.000 Personen den höchsten Wert seit sieben Monaten aufgewiesen hatte, wurde gestern ein Rückgang der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf 498.000 gemeldet – der geringste Wert seit Mitte März 2020. Die Daten signalisieren, dass sich die Wirtschaft dank den von der US-Regierung ergriffenen Konjunkturmaßnahmen und dem Impffortschritt gegen Covid-19 weiter erholt.

Derweil hält die Federal Reserve Bank (Fed) weiterhin unverändert an ihrer ultralockeren Geldpolitik fest. Die Präsidentin der Fed in Cleveland Loretta Mester sagte am Donnerstag, dass sich die US-Wirtschaft zwar bereits erholt, aber noch weitere Verbesserungen notwendig seien, bevor die Fed anfangen werde, die monetäre Unterstützung zurückzunehmen.

In Norwegen und Großbritannien wurden bereits erste Schritte in Richtung einer Straffung der Geldpolitik unternommen. Am Mittwoch haben zwar sowohl die Norges Bank als auch die Bank of England (BoE) ihre Leitzinsen unverändert niedrig belassen. Die Norges Bank behielt ihre Nullzinsen bei, zugleich bekräftigten die Währungshüter jedoch ihre Einschätzung, dass der Leitzins höchstwahrscheinlich in der zweiten Jahreshälfte 2021 angehoben wird. Die BoE beließ ihre Leitzinsen auf dem Rekordtief von 0,10 Prozent, kündigte jedoch gleichzeitig eine Verringerung der wöchentlichen Anleihenkäufe von bislang 4,4 Milliarden Pfund auf nun 3,4 Milliarden Pfund an.

Gegen 10:25 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,36 Prozent bei 1.820,95 US-Dollar je Feinunze.

Gold-klettert-auf-Zweieinhalbmonatshoch-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold