• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 2.039,76001 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Der Goldpreis setzt zur Wochenmitte seine Rallye fort und hat mit bislang 2.045,07 US-Dollar je Feinunze in der Spitze den Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 2.000 US-Dollar pro Unze geschafft.

Der Goldpreis profitiert dabei von der ultralockeren Geldpolitik der großen Notenbanken, der coronabedingten Wirtschaftskrise und dem auf einem Zweijahrestief notierenden US-Dollar. Den Greenback belastet auch die Einschätzung am Markt, dass Europa die Corona-Krise besser in den Griff bekommt als die USA, was nicht nur an der unterschiedlichen Entwicklung der Fallzahlen festgemacht wird, sondern auch an der erwarteten konjunkturellen Erholung.

Hinzu kommt, dass die EU unlängst ein 750-Milliarden-Hilfspaket auf den Weg gebracht hat, während die Politik in den USA noch über neue Corona-Hilfsmaßnahmen streitet. Der republikanische US-Finanzminister Steven Mnuchin sagte jüngst, dass man in den Verhandlungen noch weit von dem 3,4-Billionen-Dollar-Paket entfernt sei, das die Demokraten forderten.

„Es besteht weiterhin Konsens darüber, dass der Goldpreis voraussichtlich weiter steigen wird und in den kommenden Wochen neue Rekordhochs gegenüber dem US-Dollar erreichen wird", zitiert das Finanzportal „MarketWatch“ Michael Hewson, Chef-Marktanalyst bei CMC Markets.

Gegen 14:25 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 1,06 Prozent bei 2.038,81 US-Dollar je Feinunze.

Gold-knackt-2-000-US-Dollar-Marke-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold