• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.650,34998 $/oz.

London (GodmodeTrader.de) – Nachdem der Goldpreis im frühen Handel am Mittwoch zunächst seine Vortagsverluste bis 1.640,12 US-Dollar je Feinunze im Tief ausgeweitet hat, legt das Edelmetall im weiteren Handelsverlauf im Umfeld sinkender Notierungen an den Aktienmärkten zu und notierte bislang bei 1.654,85 US-Dollar pro Unze im Hoch.

Die Finanzminister der Eurozone haben sich am Dienstag nicht auf sogenannte „Corona-Bonds“ verständigen können, was nach Einschätzung von Commerzbank-Analyst Carsten Fritsch auf dem Euro lastet und den US-Dollar aufwerten lässt. „Abgesehen von dieser kurzfristigen Preisreaktion spricht die Uneinigkeit der politischen Entscheidungsträger in Europa für Gold. Denn dadurch wird die EZB erst recht als Ausputzer einspringen und mehr Anleihen kaufen müssen. Gold in Euro sollte daher schon in Kürze einen neuen Anlauf auf das Allzeithoch unternehmen“, so Fritsch.

Gegen 12:00 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,17 Prozent bei 1.651,05 US-Dollar je Feinunze.

Gold-legt-im-Umfeld-sinkender-Notierungen-an-den-Aktienmärkten-zu-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold