• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.835,17000 $/oz.

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold erholt sich im europäischen Handel am Freitagvormittag weiter von seinem Kursrücksetzer bis 1.808,50 US-Dollar je Feinunze. Mit bislang 1.836,14 US-Dollar pro Unze im Hoch hat das Edelmetall sein am 10. Mai 2021 bei 1.844,93 US-Dollar je Feinunze erreichtes Dreimonatshoch jedoch noch nicht wieder erreicht.

Zu dem Kursrücksetzer war es gekommen, nachdem zur Wochenmitte aus den USA ein überraschend starker Anstieg der Verbraucherpreise gemeldet worden war. Diese kletterten im April um 0,8 Prozent im Monatsvergleich – der stärkste Zuwachs seit Juni 2009 und deutlich mehr als im Konsens mit plus 0,2 Prozent erwartet. Auf Jahressicht ergibt sich aktuell eine Inflationsrate von 4,2 Prozent – der höchste Wert seit September 2008.

Auch die am Donnerstag gemeldeten Erzeugerpreise legten im April mit plus 0,6 Prozent im Monats- und plus 6,2 Prozent im Jahresvergleich unerwartet stark zu, während die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe mit lediglich 473.000 posoitiv überraschten – ein 14-Monatstief.

Die Daten führten zu Spekulationen, dass die Federal Reserve Bank (Fed) ihre ultralockere Geldpolitik eher als geplant zurücknehmen und die Leitzinsen anheben könnte. Der US-Dollar profitierte davon, während der Goldpreis unter Druck geriet. Fed-Gouverneur Christopher Waller bekräftigte jedoch am Donnerstag, dass die Fed ihre Geldpolitik erst dann ändern würde, wenn Vollbeschäftigung erreicht sei. Dass die Inflation moderat oberhalb ihres Zwei-Prozent-Ziels liegt, könnte Waller zufolge noch bis 2022 der Fall sein.

„Trotz der unerwartet hohen Verbraucherpreise sind die Faktoren, die die Inflationsrate steigen lassen, nur vorübergehend, und eine akkommodierende Geldpolitik spielt weiterhin eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des Aufschwungs", so Waller. „Wir werden nicht überreagieren, nur weil die Inflation vorübergehend überschießt."

Gegen 10:30 Uhr MESZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Plus von 0,48 Prozent bei 1.834,85 US-Dollar je Feinunze.

Gold-legt-wieder-in-Richtung-Dreimonatshoch-zu-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold