• Gold - Kürzel: Gold - ISIN: XC0009655157
    Kursstand: 1.791,64 $ (JFD Brokers) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung

Gold bewegt sich am Dienstagvormittag mit positiver Tendenz in der Nähe seines am 4. August 2022 bei 1.794,76 US-Dollar je Feinunze markierten Vierwochenhochs. Im Hoch erreichten die Notierungen heute bislang 1.793,29 US-Dollar pro Unze.

Die jüngsten Gewinne machte Gold im Zuge der wachsenden Spannung an den Märkten im Vorfeld der am Mittwoch anstehenden US-Inflationsdaten. Der US-Dollar, mit dem das Edelmetall für gewöhnlich negativ korreliert ist, gibt auf breiter Basis infolge der Ungewissheit vor den Daten seit Beginn der neuen Handelswoche nach.

Analysten erwarten im Konsens, dass die Teuerung der US-Verbraucherpreise auf Jahressicht von einem 40-Jahreshoch bei 9,1 Prozent im Juni ein wenig auf 8,7 Prozent im Juli zurückgegangen ist. In der Kernrate wird mit einem Anstieg von 5,9 Prozent auf 6,1 Prozent kalkuliert.

Ein unerwartet starker Rückgang der Inflation dürfte Marktbeobachtern zufolge die Erwartungen an eine deutliche Anhebung der Leitzinsen durch die US-Notenbank bei ihrem nächsten Zinsentscheid im September verringern, den US-Dollar belasten und Gold zugute kommen. Ein über den Erwartungen liegender Wert könnte hingegen die Renditen von US-Staatsanleihen sowie den US-Dollar nach oben treiben und Gold belasten.

Laut FedWatch Tool der CME ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Fed bei ihrem Septembertreffen eine weitere ungewöhnlich große Zinsanhebung um 75 Basispunkte auf eine Spanne von dann 3,00 bis 3,25 Prozent vornehmen wird, zuletzt leicht auf 63,5 Prozent gesunken. Die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung um einen halben Prozentpunkt liegt nun bei 36,5 Prozent.

Gegen 11:00 Uhr MESZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Plus von 0,11 Prozent bei 1.790,23 US-Dollar je Feinunze.