GOLD- ISIN XC0009655157 - WKN 965515 - Ticker XAUUSD

    Börse: Indikation Spot / Kursstand: 1.318 USD/oz

    ANZEIGE

    Der Goldpreis rauscht abwärts. Heute am Vormittag wurde das April-Tief unterschritten. Damit setzt sich der Abverkauf im Gold weiter fort. Die Abwärtsbewegung der letzten Wochen wird somit bestätigt und könnte sich nun nochmals beschleunigen.

    Die übergeordneten Perspektiven zum Goldpreis lesen Sie in meiner Analyse vom 16. April mit dem Titel: Gold (Big Picture) – 1.000 USD als Kursziel bitte einplanen. Dieses negative Szenario wurde sodann nochmals Mitte Mai und Anfang Juni besprochen. Mit den aktuell neuen Tiefs wächst das Risiko weiterer dynamischer Kursverluste an.

    Kurzfristig ist auch der heutige Verfall natürlich negativ. Neue Tiefs zwingen die Marktteilnehmer in der Regel dazu, noch bestehende Longpositionen glattzustellen, also zu verkaufen. Damit erhöht sich der Abwärtsdruck und Stopp-Loss-Aufträge werden zusätzlich ausgeführt. Die Talfahrt dürfte sich daher beschleunigen.

    Gold in USD - Tageskerzen

    Aktuell ein neues Tief. Kurzfristige Kursziele sind nun:

    1. Die untere Trendkanalbegrenzung bei ca. 1.285 USD

    2. Die nach unten abgetragene Schwankungsbreite des Dreiecks mit Ziel 1.210 USD.

    Eine echte Aufhellung ergäbe sich erst, wenn das gegenwärtige Verkaufssignal sich als Fehlsignal erweist und ein intraday-Reversal eintritt. Der Goldpreis müsste hierzu deutlich über 1.350 USD per Daily-Close schließen.

    Gold in USD – Stundenkerzen

    Lange schwarze Kerzen sind negativ. Kurzfristig könnte sich nun an der 1.300er-Marke eine Stabilisierung und leichte Gegenbewegung durchsetzen – eine erste Erholung intraday dürfte jedoch im Bereich 1.325 auf Widerstand stoßen. Grundsätzlich sind mit der heutigen Entwicklung Erholungen zu verkaufen – erst ein Re-Break der 1.350 hellt die Lage kurzfristig auf.

    Lesenswert die heutige Gold-Analyse meines Kollegen Thomas May.

    Viel Erfolg – Ihr Stefan Salomon

    Chartanalyst GodmodeTrader.de

    PS.: Webinare mit Stefan Salomon: Candlestick-Ausbildung (Teil 2 im Juli). In meiner Webinar-Reihe lernen Sie erfolgreich die Candlesticks anzuwenden und eigenverantwortlich Analysen zu erstellen.

    Für Ihren Börsen-Erfolg empfehle ich Ihnen zudem unsere Online-Seminare. Egal, ob Sie Einsteiger oder Fortgeschrittener sind. Schauen Sie sich das Angebot hier einfach einmal an, sicherlich ist für Sie etwas Passendes dabei.