Der heute bekanntgegebene US-Arbeitsmarktbericht heizte die ohnehin schon negative Stimmung beim Goldpreis weiter an. Wie bereits am Dienstag zum Harmony-Pattern beim GBP/USD angekündigt, zeigt sich nämlich ein bullisches Harmony-Pattern der besonderen Art. Doch kurz zum Pfund. Wie heute im Stream bereits geäußert, deutet sich beim GBP/USD ebenfalls ein Ausdehnungsmuster in Form eines bullischen Butterfly-Patterns an. Die fehlenden Divergenzen ließen ohnehin keinen Einstieg zu und so dürfte das Währungspaar noch ein Stück tiefer als jetzt schon geschehen zurückfallen.

    Doch widmen wir uns jetzt dem edlen Metall. Speziell handelt es sich hierbei um ein extremes Ausdehnungsmuster, wie eben der aktuelle Preisverfall beim Goldpreis auch eindrucksvoll darstellt. Doch was sind die Harmony-Formationen und Ausdehnungsmuster eigentlich? Der Ursprung der Harmony-Pattern lässt sich mit der Begrifflichkeit Fibonacci und der entsprechenden Fibonacci-Zahlenreihe: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, usw. verstehen. Wobei neben dieser Zahlenfolge und der Verhältnismäßigkeiten (Retracements und Extensions) zueinander ein paar weitere interessante Eigenschaften zu erkennen sind, nicht zuletzt die, dass zwischen den Zahlen ein beinahe konstantes Verhältnis besteht, das sich als goldener Schnitt zu erkennen gibt. Dieser taucht nahezu überall und gerade auch in der Natur auf und die geometrische Ähnlichkeit zu einer Krabbe oder auch einem Schmetterling ließen diese Fibonacci-Formationen im Sinne der Harmony entstehen. Das Stichwort „Krabbe“ soll jetzt im Sinne der „Crab-Formation“ im Fokus stehen.

    Zum praktischen Umgang damit widmen wir uns jetzt sogleich der in der Entstehung befindlichen „Crab-Formation“. Im nachfolgenden Tageschart zum Goldpreis lässt sich die bullische Crab-Formation mit perfekten Verhältnissen erkennen. Die Formation selbst ist als Ausdehnungs-Formation bekannt. Dies zeigt auch eindrucksvoll die Fibonacci-Extension von BC, welche sich in einem Rahmen von 261,80 und 361,80% erstrecken darf. Kommt hierbei noch die Trigger-Extension in Form der Fibonacci-Extension XA bei 161,80% innerhalb der Extension-Spanne von BC zum Vorschein, erhält man den möglichen Entry-Punkt. Und wie es der Preischart so will, befindet sich die 161,80% XA Extension exakt zwischen den BC Extension von 261,80% und 361,80%. Sogar am hinteren Ende, was der Crab-Formation zusätzlichen Charme verleiht. Dennoch gilt unverändert die Aussage zu sämtlichen Harmony-Formationen in Händlerkreisen: Wenn diese Formationen funktionieren – funktionieren sie perfekt, aber wenn nicht – so scheitert sie kläglich!“. Die Verwendung von Stopps ist daher ein Muss und auch das beachten von Divergenzen. Ohne diese läuft man nämlich Gefahr sich blindlinks gegen den Trend zu stellen. Siehe dazu das jüngste Beispiel vom Dienstag zum bereits eingangs erwähnten GBP/USD – ohne Divergenzen trotz Pattern kein Entry – hier geht’s nochmals zum Nachlesen auf die JFD-Research-Site!!! Doch genau diese könnten sich nunmehr beim Goldpreis abzeichnen. Ggf. bereits schon in der kommenden Woche mitsamt neuen Jahrestiefs. Die Idee der Harmony-Formationen ist es auch, an Extrema-Punkten einzusteigen. Also immer dann, wenn die Stimmung kaum bullischer oder wie in diesem Fall bärischer sein könnte. Kommen wir daher nach der Beschau der Beispielgrafik zu den Details:

    Gold-Neues-Jahrestief-voraus-doch-Harmony-verspricht-Überraschung-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-1

    Das bereits benannte Aufeinandertreffen der Extension-Verhältnisse von XA und BC liefern uns einen Entry-Bereich von 1.167,80 USD bis 1.176,00 USD. Innerhalb dieser Zone sollte Gold Stabilisierungstendenzen aufweisen, um dem Pattern eine Chance einzuräumen. Aufgrund der Preismarken wird deutlich, dass nach Markierung eines neuen Mehrjahrestiefs eben nicht ein direkter Ausverkauf folgt, sondern vielmehr eine mögliche Überraschung auf der Oberseite. Welche in der Folge, zusätzlich durch Glattstellungen von Leerverkäufen und Short-Engagements, angeheizt werden könnte. Aufgrund der definierten Zone wählen wir als Ausgangspunkt, im Sinne von Fibonacci und dem goldenen Schnitt, die goldene Mitte aus. Das Niveau von 1.169,40 USD stellt dementsprechend den möglichen Entry-Punkt dar. Da man bei Ausdehnungsmustern kein begrenzenden Startpunkt X hat. Muss man sich anderer Hilfsmittel zur Stopp-Setzung bedienen. In diesem Fall wähle ich die nächste runde Marke abzgl. 5,00 USD und erhalte somit ein Stopp-Level bei 1.145,00 USD für den Fall eines Entrys. Dies entspricht zudem rund der 2fachen ATR14 des Goldpreises. Da wir nun Einstieg und Stopp festgelegt haben, kommen wir zur möglichen und sicher auch für Sie interessanten Zielfindung. Hierbei dienen uns als mögliche Take-Profit-Ziele wieder die noch theoretischen Fibonacci-Retracements der Impulsstrecke von CD. Eine nachträgliche Anpassung bei Spikes zur Ausbildung des Punktes D sollte natürlich berücksichtigt werden. Dennoch erhalten wir bei einem überschaubarem Risiko von 24,40 USD äußerst attraktive Chance-Risiko-Verhältnisse wie im sogleich sehen werden. Ob es hierbei zu einer realen Ausführung kommt, können Sie hier im Guidants-FX-Live-Stream gern nachverfolgen.

    Doch nunmehr zu den CRV:

    1. Take Profit (38,20%) bei 1.227,50 USD = 2,38

    2. Take Profit (50,00%) bei 1.244,80 USD = 3,09

    3. Take Profit (61,80%) bei 1.263,00 USD = 3,84

    4. Take Profit (Punkt C) bei 1.322,67 USD = 6,28

    Gold-Neues-Jahrestief-voraus-doch-Harmony-verspricht-Überraschung-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-2

    Tageschart - Created Using Guidants

    Handeln auch Sie Gold, Silber und weitere Rohstoffe wie z.B. Palladium, Kaffee, Öl (Brent+WTI) oder auch Zucker per direktem Marktzugang (DMA) zu sehr günstigen Konditionen beim kundenfreundlichen „Just Fair and Direct“ Broker – JFD Brokers – zur Website einfach hier klicken.

    Bei mehr Interesse an Technischer Analyse und dem Trading, so besuchen Sie doch einfach unsere kostenlosen Webinare – zur Übersicht hier klicken!

    ..good & happy trades @ all…

    Christian Kämmerer

    Head of Research & Analysis JFD Brokers Germany

    JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

    www.jfdbrokers.com

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten mit zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

    Gold-Neues-Jahrestief-voraus-doch-Harmony-verspricht-Überraschung-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

    ÜBER JFD BROKERS:

    WER WIR SIND:

    JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

    WAS WIR MACHEN:

    Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 800 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100% DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

    RISK-DISCLAIMER:

    JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

    Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

    FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

    Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/legal-info/legal-information.html