• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.392,050 $/Unze

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold gibt am Mittwoch im Vorfeld der anstehenden Rede von US-Notenbankpräsident Jerome Powell nach und notierte bislang bei 1.390,00 US-Dollar je Feinunze im Tief. Nach wie vor belasten das Edelmetall die geschmälerten US-Zinssenkungserwartungen.

ANZEIGE

Im Fokus für den Handel mit Gold liegen die weiteren US-Zinsaussichten. Nachdem am Markt für die Juli-Sitzung der Federal Reserve Bank (Fed) mit einer Zinssenkung um 50 Basispunkte gerechnet worden ist, haben sich die diesbezüglichen Erwartungen nach den jüngsten US-Daten, darunter insbesondere der starke US-Arbeitsmarktbericht für Juni am vergangenen Freitag, eingetrübt. Die US-Wirtschaft erscheint Marktteilnehmern trotz Handelskrieg und globaler wirtschaftlicher Unsicherheiten weiterhin zu stark, um eine solch große Zinssenkung zu rechtfertigen.

Powell spricht heute vor dem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses, morgen folgt die Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats. Zudem wird heute Abend das Sitzungsprotokoll der Juni-Sitzung der Fed veröffentlicht.

„Wenn Powell spricht, werden wir sehen, ob wir einen Einblick in längerfristige Fed-Gedanken sowie eine Bestätigung der Zinssenkung im Juli erhalten", zitiert das Finanzportal „Investing“ J.J. Kinahan, Chefmarktstratege bei TD Ameritrade. „Der Futures-Markt geht immer noch zu 100 Prozent von einer Zinssenkung um mindestens 25 Basispunkte bei der nächsten Sitzung im Laufe dieses Monats aus", so Kinahan.

Gegen 10:05 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Minus von 0,33 Prozent bei 1.392,05 US-Dollar je Feinunze.

Gold-Powell-Rede-im-Fokus-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Gold