• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.188,15 $/Unze

München (BoerseGo.de) – Der Goldpreis setzt am Donnerstag seinen gestrigen Anstieg im Verbund mit den Verlusten des US-Dollars nach dem US-Zinsentscheid fort. Im Hoch notierte das Edelmetall bislang bei 1.189,03 US-Dollar je Feinunze.

Die Federal Reserve Bank (Fed) hat gestern ihren Leitzins weiter auf dem Rekordtief von null bis 0,25 Prozent belassen. Die Wachstumsprognose für die US-Wirtschaft im laufenden Jahr wurde nach unten revidiert. Die Fed rechnet mit einem „moderaten“ Wachstum, während sich die Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt verbessert hätten, hieß es.

Die Prognose für das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für dieses Jahr wurde auf 1,8 bis 2,0 Prozent gesenkt. Im März hatte die Prognose noch bei 2,3 bis 2,7 Prozent gelegen. US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen sagte, sie wolle noch deutlichere Fortschritte beim Wachstum und am Arbeitsmarkt sehen und die Zinsen würden schrittweise leicht angehoben.

Dennoch deutet sich weiterhin an, dass die Fed noch im laufenden Jahr zum ersten Mal seit der Finanzkrise den Leitzins wieder anheben wird. Insgesamt 15 der 17 FOMC-Mitglieder halten weiter den ersten Zinsschritt im laufenden Jahr für angemessen (zwei erst 2016). Der Zinsanstieg könnte im weiteren Zyklusverlauf insgesamt jedoch etwas geringer ausfallen als bislang angenommen. So wird der Leitzins im Schnitt (Median) Ende 2015 weiterhin bei 0,625 Prozent, Ende 2016 jedoch nur noch bei 1,625 Prozent (zuvor 1,875 Prozent) gesehen. Für 2017 wurde die Schätzung von 3,125 Prozent auf 2,875 Prozent zurückgenommen.

Gegen 9:00 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,22 Prozent bei 1.187,98 US-Dollar je Feinunze.